Azubifahrt 2019 nach Heidelberg

Azubi­fahrt 2019 – Let’s visit Heidelberg!

Azubi

Unser Autor:

Am Montag, den 14. Oktober, wurde endlich aus monate­langer Planung Realität: Unsere alljähr­liche Azubi­fahrt startete nach Heidelberg!

Day 1: Welcome to Heidelberg

Wir machten uns gegen 8:00 Uhr in einem Reisebus auf den Weg in die histo­rische Studen­ten­stadt Heidelberg. Während der Reise stieg nicht nur die Vorfreude auf das größten­teils unbekannte Reiseziel, sondern auch die Spannung, ob und wie alles klappt.

Azubifahrt 2019 - Tag 1 - Hinfahrt

Nach einer vierstün­digen Fahrt setzten wir das erste Mal einen Fuß auf Heidel­berger Boden. Auch dieses Jahr ließ uns das Wetter nicht im Stich: strah­lender Sonnen­schein. Die Zimmer waren im Voraus verteilt und die Betten konnten zügig bezogen werden. Dann ging es direkt zur Stadt­führung, die nicht ganz so konven­tionell war: Eine App führte uns mit Fragen und Aufgaben via GPS auf dem Smart­phone durch die Innen­stadt. Wir spielten in gemischten Teams gegen- und mitein­ander und die Gruppe mit der höchsten Punktzahl gewann.

Azubifahrt 2019 - Tag 1 - Heidelberg-Rallye
Azubifahrt 2019 - Tag 1 - Heidelberg-Rallye

Wir lernten Heidelberg so in entspannter Atmosphäre kennen, weshalb die App „Action­bound“ im Nachhinein auch eine klare Empfehlung unserer­seits ist. Gegen 16:30 Uhr rief auch schon die Freizeit: Wir sahen uns Heidelberg nochmal auf eigene Faust an, gingen Essen oder machten uns auf den Weg zurück zur Jugend­her­berge, um den Tag angenehm ausklingen zu lassen und in Ruhe anzukommen.

Day 2: Historic castle and an exciting Domino Rallye

Der erste Morgen in der neuen Stadt begann mit dem Frühstück in der Herberge, wo wir aber nicht lange trödeln durften, denn es ging direkt los zu einer der berühm­testen Ruinen Deutsch­lands, dem Schloss Heidelberg! Auf dem Schlosshof starteten wir mit einem Kennenlern-Bingo. So lernten sich alle schnell noch besser kennen und besonders für die neuen Auszu­bil­denden und Studie­renden war es ein schöner Anfang. Danach ging es auch schon los mit einer zweistün­digen Führung, aufge­teilt in zwei Gruppen, durch das histo­rische Schloss. Dabei kamen viele inter­es­sante Infor­ma­tionen zum Vorschein und die atembe­rau­bende Schloss­ku­lisse vergisst man auch nicht so schnell wieder.

Azubifahrt 2019 - Tag 2 - Domino
Azubifahrt 2019 - Tag 2 - Schloßführung
Azubifahrt 2019 - Tag 2 - Schloßführung

Es ging mit der Bergbahn wieder hinunter ins Tal und nach der Mittags­pause versam­melten sich alle in der Jugend­her­berge für ein Seminar der beson­deren Art: einer Domino Rallye! Ziel war es, verschiedene Aufgaben als Team möglichst gut und auch schnell zu erledigen. Die Aufgabe: aus Domino­steinen, verschie­denen Hilfs­mitteln und einer Konfetti-Kanone einen Parcours mit Elementen und Motiven der Elektro­mo­bi­lität zu bauen, der möglichst kreativ aber auch funkti­ons­tüchtig sein sollte. Man arbeitete also sowohl gegen-, aber eben doch mitein­ander, um am Ende die Konfet­ti­kanone abzuschießen, die durch die umfal­lenden Domino­steine ausgelöst wurde. Alles voller buntem Konfetti! Ein schöner Abschluss für den wahnsinnig inter­es­santen und auch lustigen Tag.

Day 3: Hello Mercedes and bowling balls!

Mittwoch sollte nicht weniger infor­mativ werden als der Vortag. Es ging nach dem Frühstück quer durch Heidelberg bis nach Mannheim zur EvoBus GmbH, dem größten europäi­schen Tochter­un­ter­nehmen der Daimler AG. Mit den Marken Mercedes-Benz, Setra, OMNIplus und BusStore sind sie im europäi­schen Omnibus­markt und auch weltweit tätig. Besonders inter­essant waren die neuen Hybrid und Elektrobus-Modelle. Was die Gegenwart und auch die Zukunft in Sachen Stadt- und Reise­busse zu bieten hat, ist, auch durch die Paral­lelen zu unserem Unter­nehmen, ziemlich spannend. Drei Stunden voller Metall­teilen, Kabel­sätzen und allen möglichen Busmo­dellen später wussten wir Einiges mehr über Reise­busse, deren Geschichte und Herstellung.

Azubifahrt 2019 - Tag 3 - Betriebsbesichtigung EvoBus

Dann hieß es raus, Mittags­pause und kurz durch­atmen. Am Nachmittag stand ein gemein­sames Bowlen auf dem Plan, mit insgesamt sechs Bahnen und einer Menge Spaß im Team galt es, den Sieg zu erringen. Verpflegung kam dabei auch nicht zu kurz, da wir zwischen den Spielen leckeres Essen, passend zum Bowling natürlich Pizza und Pommes, bekamen. Im Anschluss genossen wir noch den Abend, die meisten gemeinsam in der Innen­stadt.

Azubifahrt 2019 - Tag 3 - Betriebsbesichtigung Bowling

Day 4: Workshops and the last meal

Donnerstags wurde es dann nochmal etwas theore­ti­scher. Die ganze Woche war voller agiler Aufgaben und Bewegung, dazu kam nun Tag vier als Kontrast. Für die Auszu­bil­denden Indus­trie­kauf­leute und unsere Studie­renden gab es einen Impuls­workshop zum „agilen Arbeiten“, rund um die Themen Agilität, moderne Problem­lösung und auch Projekt­ma­nagement. „Design Thinking“ war dabei ein großer Teil, was den Schwer­punkt von Produkt­ent­wicklung auf die Sicht des Kunden lenkt. Alle Ansätze der Schulung, die zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen führen sollen, wurden auch in einer Präsen­tation festge­halten. So kann man auch im Nachhinein noch einmal alles nachlesen und neu Erlerntes im Arbeits­leben anwenden.

Azubifahrt 2019 - Tag 4 - Seminar "Agiles Arbeiten"
Azubifahrt 2019 - Tag 4 - Seminar "Agiles Arbeiten"

Die zweite Schulung des Tages, die parallel zu der ersten stattfand, trug den Namen „Konflikt­ma­nagement“ und wurde für unsere gewerb­lichen Auszu­bil­denden gehalten. Dort wurde der Umgang mit Kunden vermittelt und die Bewäl­tigung von Konflikt­si­tua­tionen geübt.

Nachdem das geschafft war, stand noch das letzte Highlight der Woche an: unser gemein­sames Abend­essen in einem schönen Restaurant mitten im Herzen der Heidel­berger Altstadt. Die Kulisse des Ritter­saals fügte sich wunderbar in die Atmosphäre der histo­ri­schen Stadt ein und war ein gelun­gener Abschluss.

Azubifahrt 2019 - Tag 4 - Abschiedsessen

Day 5: Last day!

Schon waren die letzten Stunden in Heidelberg angebrochen. Früh am Morgen versam­melten sich alle in der Eingangs­halle der Jugend­her­berge mit unter­schied­lichen Emotionen. Die Busfahrt zurück nach Solingen verlief ruhig. Es war eine wunder­schöne Woche und auch wenn man traurig war, dass die Fahrt, die man fast ein Jahr geplant hatte, nun vorbei war, so freut man sich schon auf das nächste Mal wenn es heißt: Azubi­fahrt 2020!

Wir werden Heidelberg sehr vermissen, aber die Erinne­rungen bleiben uns sicherlich lange erhalten und die Woche war ein voller Erfolg!

Julia und Aleona

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!