Stadtwerke Solingen Azubifahrt Münster 2022

Azubi­fahrt 2022

Unser Autor:

Die Azubis sind wieder back in the house. Wo wir waren? Auf Azubifahrt.

Auf nach Münster

In der zweiten Herbst­fe­ri­en­woche (oder vom 10.-14.10.2022) hat nach zwei Jahren, in denen die Fahrt coronabe­dingt leider ausfallen musste, endlich die jährliche Azubi­fahrt statt­ge­funden. Dabei sind wir Azubis aller Lehrjahre und die dualen Studenten aus den verschie­denen Ausbil­dungs­be­rufen der Versorgung, der Netze und des Verkehrs­be­triebes zusammen mit unseren Ausbildern nach Münster gefahren. Wir können so viel verraten: in Münster ging die Post ab und Münster ist eine Stadt voller Abwechslung! In diesem Jahr haben wir auch mit Blick auf die Umwelt, die Reise mit der Bahn angetreten und so ging es am Montag­morgen um neun Uhr auch schon los. Vom verein­barten Treff­punkt am Solinger Haupt­bahnhof gestartet, erreichten wir gegen Mittag das Ziel, den Bahnhof in Münster.

Ankunft in Münster

Voll bepackt, die einen mehr und die anderen weniger 😉, war der erste Stopp das gebuchte Hostel. Dort checkten alle Teilnehmer zunächst einmal ein und bezogen ihre Zimmer. Nach einer kurzen Verschnauf­pause war der erste Programm­punkteine Stadt­führung. Die wurde aller­dings nicht wie üblich von einem Tourguide, sondern in einzelnen Gruppen selbst durch­ge­führt. Anhand von GPS-Daten und zu beant­wor­tenden Fragen hat jeder in seinem Team eine andere Rolle übernommen und so die Gruppe zum Ziel geführt. Am Ende hat die Gruppe mit den meisten richtig beant­wor­teten Fragen und somit meisten Punkten gewonnen.

Museum und Seminare

An Tag zwei haben wir uns morgens mit dem Bus auf den Weg zu einem Natur­kun­de­museum gemacht. Dort gab es verschiedene Welten, wo wir etwa Dinosau­ri­er­ske­lette oder auch die Natur im Wald bestaunen konnten. Am Nachmittag haben wir an einem inter­es­santen Impuls-Workshop zum Thema Feedback teilge­nommen, den Philip Suhren, Abtei­lungs­leiter Personal- und Organi­sa­ti­ons­ent­wicklung, für uns gegeben hat. Dabei haben wir alles zum Thema Feedback gelernt, das heißt was Feedback für mich und andere Personen bedeutet und wie man Feedback annimmt und verteilt. Ein weiteres, in dem Fall ganztä­giges Seminar, stand für uns am Mittwoch auf der Agenda. Bei dem Seminar ging es um das Thema Work Life Balance und da war eines der Haupthemen Stress­ma­nagement, also wie man am besten mit Stress umgeht und wie man ihm vorbeugen kann.

Aus Azubis werden Ninjas

Am Donners­tag­morgen konnte sich unsere Gruppe sportlich austoben, denn es ging in einen Trampo­linpark mit einer dazuge­hö­renden Ninja Sports Arena. An dieser Stelle muss man sagen, dass es im Fernsehen definitiv leichter aussieht, als es tatsächlich ist. 😀 Hier konnten sich alle so richtig austoben und sogar unsere Ausbilder*innen haben sich wacker geschlagen! Als letzter Programm­punkt stand Donners­tag­nach­mittag Pablo Picasso an. Dazu besuchten wir gemeinsam eine Führung im Picasso Kunstmuseum.

Unser letzter gemein­samer Abend

An unserem letzten gemein­samen Abend sind wir alle zusammen in die L´Osteria gegangen und haben dort den Abend mit gutem Essen und tollen Gesprächen ausklingen lassen. Zu Gast war an diesem Abend unsere Perso­nal­chefin Sonja Nellius und gemeinsam hat es uns an Spaß definitiv nicht gefehlt. 😊 Am Freitag­morgen checkten wir dann auch schon wieder aus und es ging mit der Bahn nach Hause.

#teamstadt­werke

Es war definitiv eine sehr gelungene Azubi­fahrt mit tollen Kollegen und Kolle­ginnen, die unfassbar viel Spaß gemacht hat. Wir haben uns alle näher kennen­ge­lernt, auch die, mit denen wir durch die verschie­denen Arbeits­ge­biete im Alltag sonst nicht viele Berüh­rungs­punkte haben. So sind wir als kleine Grüppchen angereist, aber als gemein­sames Azubi-TEAM des #teamstadt­werkes zurückgekommen.

DANKE

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen aller Azubis für die tolle gemeinsame Zeit bedanken. Der Dank gilt aber auch den Stadt­werken Solingen, die den Azubis und dualen Studenten eine so prima Möglichkeit einer Azubi­fahrt ermög­lichten. Nicht vergessen möchte ich natürlich unsere Ausbilder, die es gut mit uns ausge­halten haben. Während der Fahrt haben sie für uns die Fürsorge und Betreuung übernommen und die Reise damit möglich gemacht. Ich bin stolz Teil dieser Fahrt gewesen zu sein und bin mir sicher, dass nicht nur ich noch lange gerne an diese Zeit zurück­denken werde. 😊 Eure Joelle

DIESEN BEITRAG TEILEN

    Related Posts

    Euer Kommentar?

    Ihr müsst eingeloggt eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

    Bitte beachtet unsere Netiquette!