Frauenschuhe

Berufs­start – Tipps für Anfänger

Azubi

Unser Autor:

Man ist mit der Schule fertig und los geht es mit der Arbeit. Doch wie verhält man sich in dem neuen Umfeld? Was sollte man tun und was lieber lassen? Keine Sorge, wir helfen euch gerne mit ein paar Tipps zum Berufs­start :-).

Ausge­schlafen in die ersten Tage

Die ersten Tage im Betrieb entscheiden, welchen Eindruck man hinter­lässt. Am aller wichtigsten: ihr müsst euch selbst wohl fühlen, dann strahlt ihr gleich ein positi­veres Bild aus: Wer kennt es nicht, man guckt nachts um 1 auf die Uhr und denkt nicht daran, dass man so lange wach ist, man hat ja eh nur Schule. Im Arbeits­leben ist das aber nicht so gut, ihr müsst euch auf Neues konzen­trieren können und aufnah­me­fähig sein. Wenn man nicht jeden Tag übermüdet ist, macht die Arbeit auch gleich mehr Spaß!

Mittag­essen – lieber leicht

Was man sich auch nicht so wirklich klar macht ist in den Mittags­pausen. Ja es gibt leckeres Essen und dann auch noch so viel davon! Aber Vorsicht ist geboten: wenn ihr euch so satt esst, dass ihr schon nach der Pause direkt wieder müde seid, ist das auch nicht angenehm.

Gepflegt aussehen

Zusätzlich sind das Aussehen und die Kleidung einer Person nicht ganz unbedeutend. Wenn ihr gepflegt ausseht, mit angemes­sener Kleidung und euch darin auch wohl fühlt, steht einem guten ersten Eindruck fast nichts im Weg. Man geht ja auch nicht zu einem Vorstel­lungs­ge­spräch in Jogginghose und kaputtem Pullover.

Keine Angst vor Fragen

Bereitet euch vor und frischt noch einmal euer Wissen über das Unter­nehmen auf. Macht euch Notizen von den Sachen, die euch erklärt werden, denn man kann sich nicht alles merken. Habt also immer einen Stift und Papier dabei! Man sollte sich auch nicht scheuen Fragen zu stellen, keiner erwartet von einem neuen Azubi, dass er direkt alles versteht.

Aller Anfang ist schwer – für alle

Denkt immer daran, es ist in Ordnung nervös zu sein und auch zukünftige Kollegen wissen das und wissen noch wie es ist, plötzlich mit beiden Beinen im Berufs­leben zu stehen, da muss jeder durch. Bleibt positiv und lasst euch auf neue Sachen ein! Niemand ist alleine mit dieser neuen Erfahrung und wenn ihr freundlich und höflich zu den neuen Kollegen seid, habt ihr auch direkt Anschluss im Unter­nehmen gefunden.

Bei uns neuen Auszu­bil­denden lief es zum Berufs­start genauso, wir waren nervös und gespannt auf Neues. Manches lief einwandfrei und manches eben nicht. Im Endeffekt darf man einfach nur nicht den Kopf verlieren :-).

Eure Julia

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!