nah|dran Magazin mit Lupe

Euer Feedback – unsere Antworten zum neuen Magazin nah|dran

Unser Autor:

Am 12.06.2021 erschien unser neu gestal­tetes Magazin nah|dran. Wir haben unsere Leser gefragt, wie sie die Gestaltung und die kompakten Inhalte finden. Hier gibt es die Auflösung und die Antworten dazu:

Eure Meinung zum Relaunch

Wie in meinem letzten Blogbeitrag zum Magazin bereits erwähnt, haben wir das Layout und die Inhalte für unsere zukünf­tigen Ausgaben auf links gedreht. Frisches Layout, lesernahe Inhalte und die Gesichter, die mit ihren eigenen Erfah­rungen dahin­ter­stehen. In der ersten Ausgabe von nah|dran, welche am 12. Juni in eurem Brief­kasten geflattert ist, konntet ihr euch von dem Ergebnis überzeugen. Und wir haben euch gefragt: Wie findet ihr die Überar­beitung? Jeder konnte uns Feedback zukommen lassen. Und tatsächlich: Es ist einiges reinkommen – danke dafür! 😊

Insgesamt sehr positiv

Insgesamt haben wir positives Feedback für die Neuge­staltung erhalten. Das Layout und die Themen sind gut angekommen. Auch der neue Name hat Anklang bei euch gefunden. Hier habe ich mal ein paar Zitate unserer Leser herausgefischt:

  • „Ich finde es schön, dass die Mitar­beiter und Ihre Arbeit im Vorder­grund stehen.“
  • „Die Gestaltung sieht frisch und modern aus.“
  • „Der Gesamt­ein­druck gefällt mir gut.“
  • „Ein sehr infor­ma­tives Magazin.“
  • „Den Titel nah|dran finde ich sehr gut.“
  • „Zwischen dem alten und neuen Design liegen Welten! Viel besser jetzt, sieht vorne viel profes­sio­neller aus und der Name ist klasse. Mir hat der Artikel und die Bilder über die Sengbach­tal­sperre am besten gefallen.“

Viele Vorschläge – unsere Antworten

Wir haben aber auch von euch viele Vorschläge und Anregungen erhalten, die wir uns natürlich zu Herzen genommen haben. Schließlich sind wir dankbar für jede Rückmeldung. Denn nur so kann man sich stetig verbessern und neue Anregungen in die Tat umsetzen. 😉 Diese Anregungen und unsere Antworten wollen wir euch nicht vorenthalten:

„Warum kann eine Teilnahme am Gewinn­spiel nicht (auch) online erfolgen.“

Ihr könnt die Gewinn­spiel­post­karte auch digital ausfüllen. Auf unserer Website findet ihr immer unsere Magazin­ausgabe in digitaler Version: Einfach die Postkarte ausfüllen und uns per E-Mail an marketing@stadtwerke-solingen.de senden.

„Preise an den Sommer-Gadgets wären hilfreich gewesen, das inter­es­siert die Leute immer sofort, da wollen die meistens nicht erst im Internet nachschauen.“

Guter Hinweis! Wir wollten euch mit den Sommer-Gadgets natürlich coole und energie­ef­fi­ziente Alter­na­tiven zeigen, die euch lässig durch den Sommer begleiten. Wir selbst verkaufen die Gadgets aber nicht und die Preise verändern sich regel­mäßig, weshalb wir hier auf die Inter­net­seite der Anbieter verwiesen haben.

„Die Schrift ist schlecht zu lesen (zu dünn und zu klein).“

Auch diesen Hinweis haben wir ernst genommen und haben uns dazu entschlossen, die Schrift­größe anzupassen und im Rahmen unserer (Platz-)Möglichkeiten zu vergrößern. Schließlich sollt ihr die Texte gut lesen können. 😉

„Das Einzige, was ich mir noch wünschen würde, wäre ein Abo für die E-Paper Version.“

Das nehmen wir gerne auf unsere Liste und schauen, inwieweit es reali­siert werden kann. Derzeit ist es ja so, dass alle Solinger*innen das Magazin im Brief­kasten finden oder es zusätzlich auf unserer Website aufge­rufen werden kann. Das Thema Digita­li­sierung gewinnt aber immer mehr an Bedeutung und wir möchten dazu auch einen Beitrag leisten. Vielleicht lässt sich eine Lösung finden, dass das Magazin zukünftig zusätzlich als Newsletter rausgeht. Den müsstet ihr aber dann auch abonnieren. 😃 Aufgrund der derzei­tigen Distri­bution ist es aber noch nicht reali­sierbar, das Magazin als Heft durch die E-Paper Ausgabe zu ersetzen. Das bedeutet, ihr würdet das Magazin als Print­ausgabe und in digitaler Version erhalten.

„Das hartweiße Papier wirkt zu steril.“

Natürlich möchten wir euch neben einem umwelt­freund­lichen Magazin auch Qualität liefern. Wir haben uns deshalb vorab intensiv mit dem Thema beschäftigt, da bei der Auswahl verschiedene Faktoren eine Rolle spielen: Unsere Kriterien waren die Verar­beitung, der Umwelt­aspekt und die Kosten und hatten unter­schied­liche Papier­sorten zur Auswahl. Unter den drei Kriterien haben wir uns für das derzeitige Papier entschieden und werden auch erstmal dabei bleiben.

„Das Titelbild wirkt gestellt (wie ein Wahlplakat), eher eins von dem Innenteil wäre besser gewesen (zeigt die Verbun­denheit mit der Natur).“

Glaubt mir, das Titelbild war nicht gestellt, die Umgebung und mein Kollege Roland sehen einfach wie gemalt aus. 😃 Spaß beiseite! Wir mögen es gerne, wenn wir die Menschen zeigen, die hinter den Geschichten stecken. Und ich sag Euch eins: Mein Kollege Roland ist die Natur in Person und zeigt es auch voller Stolz!

„Empfehlung nah|dran auf Recycling­papier nach „Blauer Engel“ drucken.“

Auch diesen Punkt haben wir uns angeschaut. Der Markt dazu befindet sich derzeit aber noch in der Entwicklung, die wir regel­mäßig verfolgen. Die Druckerei, mit der wir zusam­men­ar­beiten, steckt derzeit noch im Prüfver­fahren, ob die Produktion entspre­chend umzustellen ist. Hier müssen unter anderem Auflagen erfüllt und die Anlagen auf- und umgerüstet werden. Das kann einige Zeit dauern. Sobald das Prüfver­fahren vorbei ist, werden wir diesen Punkt nochmal aufgreifen. Aber auch hier spielen einige Faktoren eine Rolle, die wir berück­sich­tigen müssen: Derzeit gibt es nur eine sehr beschränkte Auswahl an Papier, welches für das Format eines Magazins geeignet ist und das Thema Wirtschaft­lichkeit spielt in dem Fall eben auch eine Rolle.

Bisher ist es so, dass das Magazin auf zerti­fi­ziertem FSC Mix Papier gedruckt wird. Das bedeutet, dass mindestens 70% der Fasern aus FSC Holz und/oder Altpapier stammen. Weiterhin wird unser Magazin klima­neutral gedruckt. Aber versprochen, wir bleiben da am Ball!

Nächste Ausgabe steht schon in den Startlöchern

Ihr seht, wir sind bereits fleißig im Hinter­grund dabei eure Anregungen zu prüfen. Alles auf einmal kann sicherlich nicht in die Tat umgesetzt werden, aber wir sind gewillt, eure Vorschläge nach und nach im Rahmen unserer Möglich­keiten zu realisieren.

Übrigens: die nächste Ausgabe von nah|dran erscheint am 13. November. Natürlich könnt ihr uns jederzeit eure Meinung dazu mitteilen. Schreibt uns gerne eine E-Mail an marketing@stadtwerke-solingen.de 😊

DIESEN BEITRAG TEILEN

    Related Posts

    Dein Kommentar?

    Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

    Bitte beachtet unsere Netiquette!