Fenstertheater bei den Stadtwerken Solingen

Fenster­theater: Die Walder Theatertage mal ganz anders

Azubi

Unser Autor:

Die Stadt­werke Solingen sind der Haupt­sponsor der Walder Theatertage, einer Reihe verschie­dener Kultur­events, wie zum Beispiel Theater­wett­be­werbe und Auftritte verschie­dener Künstler. Jetzt haben sich die Veran­stalter etwas Neues einfallen lassen: Das Fenster­theater.

Kultur auch in der Krise

Durch die Corona-Pandemie konnten die diesjäh­rigen Walder Theatertage leider nicht wie gewohnt statt­finden. Ich bin momentan als Auszu­bil­dende im Marketing einge­setzt und habe mich sehr gefreut, trotzdem ein kleines bisschen der künst­le­ri­schen Darbie­tungen zu sehen. Die Theatertage haben ein neues Format aufge­setzt, um auch in der Krise Kultur zu bieten. Bei uns war es das Fenster­theater, bei dem die Künstler Carmela de Feo und „Dick und Dicker“ Auszüge aus ihren Kabarett- bzw. Comedy-Programmen zur Schau stellten!

Die Vorstellung fand im Innenhof der Stadt­werke Solingen statt, auf den die Kolle­ginnen und Kollegen von ihren Bürofenstern aus einen guten Blick hatten und so das Schau­spiel beobachten konnten. Einige von den Kollegen haben sich die gute Sicht direkt auf den Hof gesichert 🙂 Für Kolle­ginnen und Kollegen im Homeoffice gab es die Möglichkeit, den Auftritt über einen Live-Stream mit zu verfolgen.

Fenstertheater bei den Stadtwerken Solingen - Mitarbeiter

Erstmal wird aufgebaut

Glück­li­cher­weise musste ich als Marketing-Azubi nicht die Technik tragen. Ich durfte für meine Abteilung fotogra­fieren. Die Vorbe­rei­tungen fingen damit an, erst einmal sämtliches techni­sches Equipment für den Live-Stream auf dem Innenhof des Haupt­ge­bäudes der Stadt­werke Solingen aufzu­stellen. Da das Wetter leider nicht ganz mitspielen wollte, wurde alles sicher unter einem Pavillon verstaut. Auch die Technik der Walder Theatertage selbst war schnell aufgebaut, denn die Veran­stalter haben den Auftritt ebenfalls gefilmt. Nachdem alles am richtigen Platz stand und sich sogar schon ein paar Zuschauer an den Fenstern und vereinzelt auch im Innenhof versammelt hatten, ging es los.

Bühne frei für die Künstler!

Camela de Fao begann mit ihrem Auftritt und schaffte mit einem schwung­vollen Lied einen tollen Auftakt. Ihre Comedy-Einlagen ließen mich schon sehr schmunzeln. Auch das Duo „Digger & Dig“ unter­hielten mit Live-Musik auf Gitarren und Cello, sogar eine kleine Tanzeinlage war mit dabei.

Camela de Fao von den Walder Theatertagen

Fotogra­fieren ist gar nicht mal so leicht

Ich hatte großen Spaß mir die Sketches anzugucken, aber ich war natürlich auch zum Arbeiten da 🙂 Also schnell die Stadt­werke-eigene Marketing-Kamera in die Hand genommen und schon wurde ich zum Paparazzi. Auch für unsere Instagram-Seite kamen ein paar Boome­rangs zustande. Ich habe viele Fotos aus unter­schied­lichen Perspek­tiven geschossen, mal von der Seite oder direkt von vorne. Für mich ging es zwischendrin durch das ganze Gebäude, man muss ja auch mal gucken, wie das Spektakel aus den verschie­denen Büroräumen heraus aussieht und ich wurde nicht enttäuscht! Egal ob Büro, Kantine oder auch unsere kleine Übergangs­brücke zwischen zwei Gebäu­de­teilen – von vielen Fenstern aus hatte man einen guten Ausblick auf unsere kleine „Bühne“, was viele Kolle­ginnen und Kollegen genutzt haben. Die kleine Kamera des Live-Streams übertrug dabei alles fleißig über eine halbe Stunde lang an ca. 170 Zuschauer.

Fenstertheater (Stadtwerke Solingen) - Kamera für Live-Stream

Kurz aber schön war es

So schnell wie es begonnen hat, endete das Theater der beson­deren Art auch wieder. Die Künstler verab­schie­deten sich und eine letzte Runde Applaus ertönte. Danach ging es ans Abbauen. Unsere Materialien (zum Beispiel das große Stadt­werke-Beachflag) räumte ich wieder ins Marketing-Lager. Dort musste das Beachflag erstmal trocknen, denn es regnete immer noch leicht. Glück­li­cher­weise hat sich davon aber niemand die Laune verderben lassen. Quer durch das Haus ging es für mich weiter: die Plakate des Events abhängen, meine Fotos von der Kamera auf meinen PC ziehen und grob aussor­tieren und nicht zu vergessen: Die Speicher­karte der Kamera für zukünftige Events wieder leer machen. 🙂 So verging für mich die Zeit sehr schnell bei meinem ersten kleinen Event. Das Fenster­theater war meiner Meinung nach ein gelun­genes Danke­schön an die Stadt­werke Solingen von den Walder Theater­tagen.

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!