Praktikantin Jenny Gerhard mit Stofftieren de Stadtwerke Solingen.

Mein abwechs­lungs­reiches Praktikum im Marketing

Gastautor

Unser Autor:

Ein Blogbeitrag unserer Prakti­kantin Jenny zu ihrem Praktikum im Marketing bei den Stadt­werken Solingen im März 2019.

Wie ich auf das Praktikum gekommen bin

Ich bin Jenny und studiere zurzeit Business Adminis­tration im dritten Fachse­mester an der Hochschule Düsseldorf. Im vierten Semester muss ich mich in meinem Studium spezia­li­sieren. Damit ich mich für die richtige Spezia­li­sierung entscheide, möchte ich gerne in die für mich infrage kommenden Bereiche einmal reinschnuppern und mir einen praxis­nahen Überblick verschaffen.

Der Bereich Marketing steht auf meiner Wunsch­liste ganz oben, weil ich das Thema in der Theorie im Studium sehr spannend finde. Es ist sehr abwechs­lungs­reich, alltagsnah und verlangt Ideen und Kreati­vität. Kurzerhand habe ich mich dazu entschlossen, mir ein Unter­nehmen zu suchen, welches mich drei Wochen mit in die Welt des Marke­tings nimmt.

Meine Aufgaben und Eindrücke

Jenny udn Marvin

Ich war überrascht, wie vielseitig das bei den Stadt­werken ist. Das Team, bestehend aus sechs Mitar­beitern, hat mich sehr herzlich aufge­nommen, mich zu Terminen mitge­nommen und mich eigen­ständig Aufgaben bearbeiten lassen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und Spaß an den Tätig­keiten gehabt. Am spannendsten waren natürlich die Termine. Ich habe beim Aufbau von Messe­ständen geholfen und war bei der Immobi­li­en­messe in der Sparkasse dabei.



Button - Newsletter anmelden
Jenny Gerhardt und Ulf Kameramann Preising

Außerdem durfte ich bei Fotoshoo­tings für das neue Magazin und Video­drehs für anste­hende Kampagnen mit dabei sein. Auf dem oberen Bild sieht man mich mit meinen Kollegen auf der Immobi­li­en­messe. Die Stadt­werke haben ihr neues Produkt „Schutz­engel Plus“ vorge­stellt und inter­es­sierte Besucher darüber infor­miert. Ich habe bei den Beratungs­ge­sprächen zugehört, mit einer Kollegin Flyer und Umhän­ge­ta­schen verteilt, sowie Kinder mit den Stadt­wer­ke­tieren glücklich gemacht. Auf dem unteren Bild bin ich mit Kameramann Ulf bei einem Videodreh zu sehen, der ebenfalls für das „Schutz­engel Plus“ Projekt gedreht wurde.

Büroar­beiten

Jenny und Hannah

Natürlich gehörten auch Büroar­beiten zum Praktikum im Marketing. Dazu zählen zum Beispiel das Erstellen des internen täglichen Presse­spiegels, Recher­che­ar­beiten für ganz verschiedene Dinge und das Schreiben von Blogbei­trägen oder anderen Posts in den sozialen Medien. Auf dem Foto sieht man mich mit der studen­ti­schen Aushilfs­kraft Hannah bei der Arbeit am täglichen Presse­spiegel.

Ich durfte den Mitar­beitern bei ihren indivi­du­ellen Arbeiten über die Schultern schauen und wurde detail­liert über die einzelnen Bereiche aufge­klärt. Dazu gehören zum Beispiel Sponsoring, die Vorbe­reitung für das neue Magazin, Presse­ar­beiten, die Überle­gungen für Instagram sowie Facebook Posts, das Erstellen von Maßnah­men­plänen und die Einstellung von Beiträgen im Blog auf der Inter­net­seite der Stadt­werke.

Rückblick auf mein Praktikum im Marketing

Rückbli­ckend lässt sich sagen, dass mir die drei Wochen sehr gut gefallen haben. Ich habe einen super Einblick bekommen und bin mit meiner Entscheidung wieder ein großes Stück voran­ge­kommen. Teilweise kam mein in der Theorie erlerntes Wissen in den Abläufen vor, was mir ein gutes Gefühl gegeben hat. Daran sehe ich, dass ich die Theorie in der Uni verstanden habe und nun auch weiß, wie es in der Praxis umgesetzt wird.

Vielen Dank dem gesamten Team für das inter­es­sante Praktikum im Marketing.

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!