Leon gebauer - Schülerpraktikum bei den Stadtwerken Solingen

Mein Schüler­prak­tikum bei den Stadt­werken Solingen

Gastautor

Unser Autor:

Mein erster Tag

Als ich mich an meinem ersten Tag als Praktikant bei den Stadt­werken auf dem Weg begab, war ich nervös und ein wenig unwissend was genau mich erwartet. Doch als ich hier ankam, begrüßte man mich herzlich und zeigte mir die ganze Anlage. Erst da ist mir klar geworden, um wie viele Themen sich die Stadt­werke Solingen eigentlich kümmern müssen. Ich bekam erste Einblicke in den Alltag eines dualen Studenten und absol­vierte mit ihm wieder­keh­rende Aufgaben, wie auch Aufgaben, die die Kollegen uns zugewiesen haben. Zusam­men­ge­fasst war mein erster Tag als Praktikant bei den Stadt­werken sehr umfang­reich und vielseitig.

Meine Aufgaben

Ich mache mein Praktikum jetzt schon seit rund einer Woche bei den Stadt­werken Solingen in der Marketing-Abteilung. Es passiert sehr viel und ich bin in inter­es­sante Meetings, Workshops, Events wie der Ice-Party im Ittertal und Außerhaus-Termine mit einge­bettet. Außerdem übernehme ich Aufgaben, wie den Presse­spiegel vorzu­be­reiten, oder ich verfasse ab und zu einen Social-Media-Beitrag. Dazu sitze ich zusammen mit den Azubis und den dualen Studenten in einem Büro. Zudem bekomme ich einen Eindruck davon, was andere Mitar­beiter hier so machen und kann ihnen immer wieder auch helfen. Vom Büroleben abgesehen gehören auch Termine außerhalb des Hauses zu meinem Alltag. Zum Beispiel habe ich Werbe­banner bei Vereinen platziert, die von den Stadt­werken gesponsert werden, oder ich habe beim Aufbau von Events wie der Ice-Party geholfen und vieles mehr. Ihr seht mich auch im Videorück­blick auf die Ice-Party. Rückbli­ckend auf meine Vorstellung, die ich vom Alltag im Bereich Marketing hatte, finde ich es sehr gut, dass der Alltag nicht nur daraus besteht im Büro zu sitzen, sondern eben auch aus Sachen wie Termine außerhalb des Hauses.

Meine zukünftige Arbeits­vor­stellung

Aufgrund des jetzigen Praktikums im Bereich Marketing, könnte ich mir derzeit durchaus vorstellen, später mal im Marketing zu arbeiten. Aller­dings ist dies mein erstes richtiges Praktikum und somit auch mein erster richtiger Einblick in ein Unter­nehmen. Deshalb möchte ich mir auch noch von anderen Bereichen ein Bild machen, um einen Überblick zu bekommen, was man alles machen kann und was mir davon gefällt. Bis jetzt gefällt mir das Praktikum hier sehr gut und das Arbeiten im Bereich Marketing macht mir Spaß. Jetzt freue ich mich erstmal auf weitere zwei Wochen meines Praktikums.

Leon Gebauer

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!