Elektroauto Wallbox laden

Neuer Ladestrom­tarif: Mit §14a EnWG E-Autos günstiger laden

Unser Autor:

Viele Kundinnen und Kunden haben es sich gewünscht: einen spezi­ellen Ladestrom­tarif für ihr E-Auto. Jetzt ist unser Angebot auf Basis des §14a EnWG für abschaltbare Lasten da. Was heißt das und was haltet ihr davon?

Klingen­strom Plus Privat Wallbox

Unser neuer Tarif läuft unter dem Namen Klingen­strom Plus Privat Wallbox. Die Kondi­tionen: Der Grund­preis unseres Ladestroms liegt bei 109,61 Euro/Jahr und der Arbeits­preis bei 21,93 ct/kWh. Selbst­ver­ständlich ist unser Ökostrom, mit dem ihr jetzt zusätzlich bundesweit Wälder schützt, inklusive. Denn Elektro­mo­bi­lität ohne Ökostrom ist wie ein Reifen ohne Luft darin – einfach völlig sinnlos. 😉

Abschaltbare Last

Der günstige Arbeits­preis resul­tiert aus einem beson­deren recht­lichen Konstrukt, dass schon seit einigen Jahren besteht: Mit dem neuen Ladestrom­tarif erlaubt ihr den Netzen Solingen als eurem Netzbe­treiber eure Wallbox im Bedarfsfall herun­ter­zu­regeln oder ganz abzuschalten. Hierdurch spart ihr gegenüber dem Netzbe­treiber einen Teil der Netzent­gelte und bezahlt eine geringere Konzessionsabgabe.

Bereits Anfang 2021 hatte ich hier im Blog über abschaltbare Lasten berichtet. Seinerzeit wollte die Politik eine Novelle von §14a EnWG durch­führen. Dann wären alle Wallboxen standard­mäßig regel- und abschaltbar gewesen. Wer das nicht gewollt hätte, hätte höhere Strom­preise akzep­tieren müssen. Der alte §14a EnWG, den wir für unseren neuen Ladestrom­tarif genutzt haben, belohnt jedoch dieje­nigen, die bereit sind, netzschonend zu laden. Wie mein Kollege Petar Deskovic in meinem o. g. Blogbeitrag bereits festge­stellt hat, ist das Ziel, vor allem die Strom­spitzen zwischen 18.00 und 22.00 Uhr zu reduzieren.

Technische Voraus­set­zungen

Aller­dings muss eure Wallbox dafür über einen separaten Zähler laufen – also nicht über den üblichen Haushalts­zähler. Alle nötigen Vorin­stal­la­tionen und ggf. die Instal­lation eines neuen Zähler­schranks könnt ihr über einen konzes­sio­nierten Elektriker beauf­tragen. Dieser sollte für euch auch einen modernen Zähler bei den Netzen Solingen beantragen. Den modernen Zähler selbst setzen dann die Netze Solingen. Übrigens fallen jedes Jahr zusätz­liche Gebühren von 20 Euro für den Messstel­len­be­trieb eines modernen Zählers an. Damit der Ladestrom später wirklich durch die Netze Solingen steuerbar ist, wird noch eine zusätz­liche Steue­rungs-Kompo­nente benötigt. Diese wird vom Versorger instal­liert. Die Möglichkeit der Abschaltung ist in der Wallbox integriert oder muss von eurem konzes­sio­nierten Elektriker vorbe­reitet werden.

Ladestrom­tarif: Für wen rechnet sich das?

Im Vorteil sind die E-Auto-Fahrer, die bereits einen separaten modernen Zähler für ihre Wallbox haben. Auch für Vielfahrer sollte sich das Angebot lohnen. Gerne können wir euch zu eurer indivi­du­ellen Situation beraten.

DIESEN BEITRAG TEILEN

    Related Posts

    Euer Kommentar?

    Ihr müsst eingeloggt eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

    Bitte beachtet unsere Netiquette!