Botanischer Garten Solingen Schmetterling

Serie: Corona-Urlaub 2020 – Botani­scher Garten statt Central Park

Kerstin Griese

Unser Autor:

Das Corona­virus hat meine und sicherlich auch eure Reise­pläne ordentlich durch­ein­an­der­ge­wirbelt. Doch warum nicht einfach Urlaub vor der eigenen Haustür machen? Zum Start dieser neuen Serie nehme ich euch deshalb mit in den Botani­schen Garten.

Grüne Lunge mitten in der Stadt

Vögel zwitschern, überall grünt und blüht es und lauschige Ecken mit vielen Sitzge­le­gen­heiten laden zum Verweilen und Entspannen ein. Der Botanische Garten ist eine grüne Lunge mitten in unserer Stadt. Auch während des Corona-Lockdowns blieb er geöffnet und wurde von zahlreichen, unfrei­willig zu Stuben­tigern mutierten Solin­ge­rinnen und Solingern sehr gerne genutzt, um frische Luft und Erholung in der Natur zu genießen. Doch was macht den Botani­schen Garten am Vogelsang in Solingen-Wald eigentlich so einzig­artig und was sollte man bei einem Besuch dort auf gar keinen Fall verpassen? Das habe ich Matthias Nitsche, stell­ver­tre­tender Vorsit­zender der Stiftung Botani­scher Garten Solingen e.V., gefragt.

Kerstin Griese: Hr. Nitsche, was sind derzeit die Highlights im Botani­schen Garten? Was blüht besonders schön und wo halten Sie sich selbst im Moment am liebsten auf?
Matthias Nitsche: Wissen Sie, es gibt so viele schöne und inter­es­sante Orte im Garten, da fällt die Auswahl sehr schwer. Zwischen Mai und Juni blühen die Rosen, Dahlien und Wandel­röschen wunder­schön. An und auf unserer Farnmauer wächst sogar der vom Aussterben bedrohte Ruprechtsfarn und im rund 870 qm großen Alpinum sind ganz besondere Pflan­zen­spe­zia­listen zu finden, die sich an Gebirgs­standorte mit hoher UV-Strahlung angepasst haben. Den Botani­schen Garten gibt es übrigens schon seit 1963 und nach mehreren Erwei­te­rungen erstreckt er sich inzwi­schen über eine 6,3 ha große Fläche. Da gibt es ganz schön viel zu entdecken. Zum Beispiel beher­bergt der Garten neben einer großen Vogel­vo­liere auch den größten Wildbienen-Lehrpfad Norddeutsch­lands mit vielen Bienen-Futter­pflanzen und erklä­renden Schau­tafeln.

Kerstin Griese: Zum Garten gehören ja auch sieben Gewächs­häuser, die jetzt wegen der Corona-Gefahr vorüber­gehend geschlossen sind, oder?
Matthias Nitsche: So ist es leider. Auch unser Garten­kiosk ist zu und die sonst sehr beliebten Veran­stal­tungen, die wir als Stiftung organi­sieren, z. B. das Oster­ei­er­suchen, mussten und müssen derzeit leider ausfallen. Dafür ist unsere überdachte Lesehalle nach wie vor offen und auch unser für jeden zugäng­liche Bücher­schrank steht zur Verfügung. Viele Kinder freut es gerade ganz besonders, dass auf unserem Spiel­platz wieder getobt werden kann. Die Parkbe­sucher sollten aller­dings überall den derzeit gebotenen Mindest­ab­stand von 1,5 m zu anderen Besuchern einhalten und den Park nur alleine, mit den Mitgliedern eines weiteren Haushalts oder im Kreis der Personen aus dem eigenen Haushalt aufsuchen. Das Picknicken oder Grillen auf den Wiesen ist nicht gestattet. Die Toiletten sind aber natürlich verfügbar, darunter auch ein Behin­derten-WC, und es gibt Wickel­mög­lich­keiten für Kinder. Fahrräder dürfen mitge­bracht, müssen aber im Garten geschoben werden. Angeleinte Hunde sind ebenfalls erlaubt – das ist in den meisten anderen Parks nicht der Fall. Der Eintritt in den Garten, die Toilet­ten­be­nutzung und auch unsere Veran­stal­tungen, die hoffentlich in abseh­barer Zeit wieder statt­finden können, sind übrigens kostenlos.

Botanischer Garten Solingen - Gewächshaus

Kerstin Griese: Wie wird denn sicher­ge­stellt, dass sich alle Besuche­rinnen und Besucher an die Parkordnung und die Corona-Beschrän­kungen halten?
Matthias Nitsche: Der Botanische Garten gehört der Stadt und fällt in die Zustän­digkeit des Stadt­dienstes Natur und Umwelt. Wir als Stiftung haben für Teile des Gartens eine Paten­schaft übernommen und betreiben unter anderem sechs von sieben Gewächs­häusern, organi­sieren Veran­stal­tungen usw. Unsere Pflan­zen­pfleger – alle Stiftungs­mit­glieder arbeiten ehren­amtlich – haben im Garten immer ein wachsames Auge auf ihre Umgebung, ebenso die Gärtner der Techni­schen Betriebe Solingen. Außerdem sind Vertreter des Ordnungs­amtes mehrfach am Tag vor Ort.

Kerstin Griese: Wie viele Besuche­rinnen und Besucher kommen derzeit in den Park?
Matthias Nitsche: Das hängt natürlich von der Wetterlage ab und ob es sich um einen Werktag oder ein Wochenende handelt. An schönen Werktagen sind ab 16.00 Uhr rund 250 Besucher im Garten, an sonnigen Wochen­enden in den Haupt­zeiten zwischen 13.00 und 16.30 Uhr können es auch mal 500 Besucher werden. Da der Garten aber ja groß ist, verläuft sich das Ganze ganz gut. Wussten Sie, dass der Botanische Garten ein Hotspot für Pokémon Go-Spieler ist? Es gibt hier drei sogenannte „Kampf­arenen“ und 15 „Stopps“. Das schlägt sich auch in den Besucher­zahlen nieder. Viele unserer Besuche­rinnen und Besucher kommen übrigens mit dem Fahrrad zum Botani­schen Garten. Dazu passend gibt es am Haupt­eingang neben den WC-Anlagen seit einiger Zeit eine E-Bike-Tankstelle, deren Errichtung unter anderem von den Stadt­werken gefördert wurde. Bis zu drei Bikes bzw. Akkus können hier gleich­zeitig aufge­laden werden. Einige unserer Gäste geben nach ihrem Aufenthalt im Garten auch eine Google-Bewertung im Internet ab. Darüber freuen wir uns immer sehr und möchten alle ermutigen, uns ebenfalls mit Bewer­tungen und konstruk­tiver Kritik zu unter­stützen. Die nehmen wir nämlich immer sehr ernst und setzen viele Anregungen wann immer möglich in die Tat um.

Infor­ma­tionen: Botani­scher Garten Solingen

Adresse

Botani­scher Garten Solingen
Vogelsang 2a
42653 Solingen
Botani­scher Garten bei Google Maps und im Internet unter www.botanischer-garten-solingen.de

Öffnungs­zeiten

1. März bis 31. Oktober: 8.00 Uhr bis zur Dämmerung, maximal bis 20.00 Uhr.

Stiftung Botani­scher Garten Solingen e.V.

Alle Mitglieder arbeiten ehren­amtlich. Wer Lust und Zeit hat, sich ebenfalls zu engagieren und/oder die Stiftungs­arbeit finan­ziell zu unter­stützen, kann hier Kontakt aufnehmen.

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!