Übergabe CO2 Messgerät Andreas Schwarberg Andreas Tempel

Solinger Schulen für den Klima­schutz – eine Aktion der Stadt Solingen

Unser Autor:

Die Stadt Solingen startet in diesem Jahr erneut das Programm „Solinger Schulen für den Klima­schutz“, an dem wir uns gerne betei­ligen. Was ist das für eine Aktion und wie helfen wir? Das könnt ihr hier nachlesen.

Das Programm

Die Stadt Solingen startet eine neue Runde des Programms „Solinger Schulen für den Klima­schutz“. Früher lief das Projekt unter dem Namen Fifty:Fifty. Das habe ich sogar selbst noch als Schülerin mitge­macht. In dem Projekt geht es darum, dass sich Grund­schulen und weiter­füh­rende Schulen Möglich­keiten erarbeiten, wie man bestmöglich Energie und Wasser sparen kann. Das dient dazu, Schüle­rinnen und Schülern den bewussten Umgang mit Ressourcen nahe zu bringen. Die Schulen leisten dadurch einen wichtigen Klima­beitrag und sensi­bi­li­sieren die Jugend­lichen für nachhal­tiges Handeln. 

In der letzten Projekt­runde hatten sich rund 21 Solinger Schulen beteiligt und konnten somit umgerechnet ca. 692 Tonnen CO2 und rund 60.000 Euro an Energie­kosten einsparen. Was für eine Leistung! Das soll natürlich wiederholt werden! Neu in diesem Jahr ist, dass das Aktivi­tä­ten­an­gebot breiter gefächert ist und weitere Aspekte aus dem Bereich Nachhal­tigkeit beinhaltet, sodass die Schulen weitere wichtige Maßnahmen für den Klima­schutz umsetzen können. In diesem Jahr nehmen nach aktuellem Stand ebenfalls 21 Schulen teil 😊

Auftakt­ver­an­staltung

Am 4. November fand an der Alexander-Coppel-Gesamt­schule, einer der teilneh­menden Schulen, die Auftakt­ver­an­staltung statt. Viele Vertreter:innen der teilneh­menden Schulen waren bei dem Termin dabei, um sich über das Projekt­spektrum und den Ablauf zu infor­mieren. Der Termin fand in hybrider Form statt, so dass einige Teilnehmer per Video­schaltung zugegen waren. Projekt­ko­or­di­nator Sven Heuermann erläu­terte zunächst die wesent­lichen Inhalte. Weitere Projekt­partner, unter anderem auch Vertreter der Fridays for Future Bewegung stellten ihre Angebote vor. Die Stadt Solingen, vertreten durch den Oberbür­ger­meister Tim Kurzbach, Schul­de­zer­nentin Dagmar Becker sowie die Nachhal­tig­keits­be­auf­trage Ariane Bischoff, stellte die Wichtigkeit, aktiv gegen den Klima­wandel zu arbeiten, heraus.

Wir sind auch dabei!

Wir als Stadt­werke Solingen engagieren uns bereits seit vielen Jahren in dem Projekt. Auch in diesem Jahr betei­ligen wir uns gerne an der Aktion und bieten Lehre­rinnen und Lehrern sowie Schüle­rinnen und Schülern hilfreiches Unter­richts­ma­terial, um das Thema Umwelt­schutz, Energie­ein­sparung und nachhal­tiges Handeln bestmöglich vermitteln zu können. Weiterhin stellen wir 20 CO2 Messgeräte zu Verfügung, mit denen die Klassen (insbe­sondere in Pandemie-Zeiten) ihre Raumluft­qua­lität überprüfen, richtiges Lüften lernen aber auch Experi­mente rund um das Klimagas CO2 durch­führen können.

CO2 Messgerät Stadtwerke Solingen
Mit den Messge­räten können die Schulen verschiedene Experi­mente rund ums Treib­hausgas CO2 durchführen.

Geschäfts­führer Andreas Schwarberg übergab Andreas Tempel, Schul­leiter der Alexander-Coppel-Gesamt­schule, symbo­lisch eines der von uns gestellten CO2 Messgeräte und machte in dem Zuge auf das durch uns erstellte Unter­richts­ma­terial für das Projekt aufmerksam. Wir freuen uns sehr, Teil des Projektes zu sein, und danken der Stadt Solingen und den betei­ligten Schulen herzlich für die Initiative, gemeinsam unser Klima zu schützen. 😊

DIESEN BEITRAG TEILEN

    Related Posts

    Dein Kommentar?

    Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

    Bitte beachtet unsere Netiquette!