Weihnachtsmärkte in Solingen

Solinger Weihnachts­märkte 2019

Hannah Busch

Unser Autor:

Die Weihnachts­märkte in Solingen – „Do they know it’s Christmas time at all?“

Bald öffnen die Solinger Weihnachts­märkte wieder ihre Pforten und locken mit dem Geruch von Glühwein und gebrannten Mandeln. Passend dazu stellen wir euch eine Auswahl der belieb­testen Weihnachts­märkte in Solingen vor und zeigen, was sie zu bieten haben.

Der roman­tische Weihnachts­markt auf Schloss Grünewald

Wenn es in Solingen um das Thema Weihnachts­märkte geht, dann natürlich zuerst um diesen Kunst­hand­wer­ker­markt mit mittel­al­ter­lichem Flair. An zwei Wochen­enden könnt ihr den roman­ti­schen Weihnachts­markt dieses Jahr besuchen. Über 1.500 Lichter­ketten schmücken die Hofanlage des 15. Jahrhun­derts und laden zu einem gemüt­lichen Spaziergang durch den geschmückten Park ein.

Neben den Ständen von Künstlern, Kunst­hand­werkern und modernen Designern ist auch für ein märchen­haftes Angebot für Kinder gesorgt, die in einer Waldhütte ihre Wünsche aufschreiben und mit Mondstaub in den Himmel pusten können. Selbst­ver­ständlich könnt ihr euch auch von den ausgie­bigen gastro­no­mi­schen Angeboten verwöhnen lassen. Der Eintritts­preis beträgt im Vorverkauf unter omms.net 6,00 Euro oder regulär 7,50 Euro für Erwachsene. Kinder bis einschließlich 16 Jahre dürfen den Weihnachts­markt kostenlos besuchen.

Wann?
13. – 15. Dezember 2019
20. – 22. Dezember 2019
Jeweils Freitag von 14.00 bis 21.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11.00 bis 20.00 Uhr

Advents­basar auf Schloss Burg

Die histo­ri­schen Burgmauern laden am letzten Novem­ber­wo­chenende zum gemüt­lichen Schlendern über den Advents­basar ein. In gemüt­licher Atmosphäre stellen 100 Händler ihre Handwerke vor, die unter dem ein oder anderen Weihnachtsbaum landen könnten. Nach und während des Schlen­derns darf der passende Lecker­bissen natürlich nicht fehlen, deshalb ist für ein ausgie­biges kulina­ri­sches Angebot gesorgt.

Neben dem bunten Treiben auf dem Markt bietet die Kapelle mit einem großen, geschmückten Tannenbaum und einer histo­ri­schen Krippe einen Moment der Besinn­lichkeit. Für Erwachsene beträgt der Eintritts­preis 6 Euro und für Kinder 3 Euro. Klein­gruppen bezahlen 17 Euro für den Weihnachts­basar.

Wann?
29. November – 1. Dezember
Freitag und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr und Samstag von 10.00 bis 20.00 Uhr

Walder Weihnachtsdorf

Auch in Wald wird es dieses Jahr wieder weihnachtlich. Wie im letzten Jahr erstreckt sich der Weihnachts­markt über den Walder Markt­platz bis in die Strese­mann­straße. Neben den bekannten Ständen aus den letzten Jahren haben sich auch einige neue angekündigt. So wird auch in diesem Jahr wieder für einen abwechs­lungs­reichen Weihnachts­bummel gesorgt.

Für die Bespaßung der kleinen Gäste ist ebenfalls gesorgt. Sie haben die Möglichkeit sich mit Manuel Lindlar einmal am Feuer als Schmied auszu­pro­bieren. Außerdem findet die Weihnachts­baum­aktion in diesem Jahr wieder statt, bei der die Walder Kinder­gärten einen Tannenbaum zum Schmücken zur Verfügung gestellt bekommen.

Wann?
6. – 8. Dezember
Freitag von 15.00 bis 21.30 Uhr, Samstag von 12.00 bis 21.30 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 21.00 Uhr

Aufder­höher Weihnachts­markt in Bethanien

Das Diako­nische Werk Bethanien e. V. lädt wieder zum weihnacht­lichen Stöbern ein. Seit 1996 findet der Weihnachts­markt in Opderhüh statt und hat auch in diesem Jahr wieder einiges für Groß und Klein zu bieten. Kinder können zusammen mit Winfried Borowski verschiedene Motive schmieden, Pony reiten oder eine Runde auf der Mini Eisenbahn drehen.

Für ein abwechs­lungs­reiches Bühnen­pro­gramm ist ebenfalls gesorgt. So könnt ihr euch neben dem Bummeln von guter Musik, leckerem Essen und warmen Getränken verwöhnen lassen. Um auch als Besucher aktiv zu werden, bietet das Programm am Sonntag­abend ein gemein­sames Rudel­singen an. Für den Auf- und Abbau der Stände wird auf ehren­amt­liche Helfer gezählt, die mit einem Frühstück und Mittag­essen belohnt werden.

Wann?
1. und 8. Dezember
Samstag von 11.00 bis 20.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 19.00 Uhr

Ohligser Weihnachts­dürpel

Das Pendant zum Ohligser Dürpelfest lockt mit einem gemüt­lichen Hüttendorf und Bühnen­pro­gramm am Nikolaus­wo­chenende. Der Markt findet auf der Einkaufs­straße statt und im Park an der evange­li­schen Kirche. Zusätzlich bietet Ohligs am 8. Dezember einen verkaufs­of­fenen Sonntag von 13.00 – 18.00 Uhr.

Wann?
6. – 8. Dezember
Freitag von 15.00 bis 21.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 21.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr

Weihnachts­markt Mühlen­platz

Auch in der Solinger Innen­stadt kommt Weihnachts­stimmung auf: Zentral am Mühlen­platz lassen Lichter­ketten den Platz vor den Clemens­ga­lerien wieder leuchten. Die Stände des Weihnachts­markts sind bis circa zur Hälfte der Haupt­straße zu finden. Seit dem 21. November kann man sich dort von Lecke­reien und dem ein oder anderen Glühwein verwöhnen lassen. Der Weihnachts­markt läuft noch bis zum 22. Dezember.

Wann?
21. November – 22. Dezember
Täglich von 1.00 bis 2.00 Uhr

Solinger Weihnachts­märkte 2019

Grafik

Solinger Weihnachtsmärkte 2019

PDF-Download

Inter­aktive Karte

Galerie

Weihnachtsmarkt Solingen
Weihnachtsmarkt Solingen
Weihnachtsmarkt Solingen
Weihnachtsmarkt Solingen
Weihnachtsmarkt Solingen

Alle Angaben ohne Gewähr!

Stand: 02.12.2019

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!