Sylvia Kingen von den Stadtwerken Solingen

Sylvia Kingen: Ich bin wieder hier …

Gastautor

Unser Autor:

Unsere Kollegin Sylvia Kingen war einige Jahre „auf Abwegen“ – sprich bei anderen Unter­nehmen. Jetzt hat sie ihren Weg zurück zu den Stadt­werken Solingen gefunden und freut sich über ihre Heimkehr. Lesen Sie hier ihren Bericht.

… in meinem Revier 🙂

Als ich Mitte 2001 die Stadt­werke verlassen habe, um zur damaligen ios GmbH zu wechseln, habe ich das nicht gemacht, weil ich den Stadt­werken den Rücken zuwenden wollte, sondern weil ich neue Heraus­for­de­rungen gesucht habe (ja, ich war auch mal jünger 😉 ). Ich habe den Schritt auch wirklich nicht bereut, denn die Zeit bei der ios GmbH und anschließend bei der itec GmbH war megatoll. Ich konnte viel lernen und auch viele Erfah­rungen sammeln. Aber die Zeiten ändern sich und es blieb nicht alles beim Alten, also habe ich den Weg „nach Hause“ gesucht …

Neuer Job – neuer Ort

Ende 2009 bin ich mit meinem Büro von der Beetho­ven­straße an den Rathaus­platz (heute Walter-Scheel-Platz) gezogen. Das war wirklich richtig hart für mich. Auf einmal war ich von den Stadt­werke-Kollegen örtlich getrennt. Ich habe mich damals bei den engsten Kolle­ginnen und Kollegen mit dem Song „Niemals geht man so ganz“ von Trude Herr verab­schiedet. Und nun kehre ich mit einem weiteren Song zurück: „Ich bin wieder hier – in meinem Revier“ von Marius Müller-Western­hagen. Ich bin direkt am ersten Tag wieder „angekommen“ – trotz übelster Aufregung meiner­seits. Ich bin so nett wieder auf- und angenommen worden. Dafür möchte ich mich auch an dieser Stelle noch einmal bei allen alten und auch neuen Kolle­ginnen und Kollegen von Herzen bedanken! 🙂

Es ist so schön wieder hier zu sein!!! 🙂

Autorin: Sylvia Kingen

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!