Taschenrechner Glühlampe

Verbrau­cher­zen­trale: Energie­be­ratung für die Klingenstadt

Unser Autor:

Die Energie­be­ra­tungs­stelle der Verbrau­cher­zen­trale in Solingen berät anbie­ter­neutral über die Themen Energie­ein­sparung und erneu­erbare Energien. Gemeinsam mit der Stadt Solingen finan­zieren die Stadt­werke die Stelle jetzt für weitere fünf Jahre.

Ich habe mich dazu mit Florian Bublies, Energie­be­rater der Verbrau­cher­zen­trale in Solingen, unterhalten.

Profilbild Florian Bublies Energieberater VZ NRW 2018

Kerstin Griese: Herr Bublies, was genau macht die Energie­be­ra­tungs­stelle?
Florian Bublies: Gerade die Themen Erneu­erbare Energien, Gebäu­de­dämmung und Innovative Heizungs­technik sind sehr komplexe Themen und stehen oftmals im Zusam­menhang. Um hier als Verbraucher entschei­dungs­fähig zu sein, ist eine unabhängige und gewer­ke­über­grei­fende Energie­be­ratung Voraus­setzung. Genau diese Form der Beratung bieten wir seitens der Verbrau­cher­zen­trale an. Wir sind daher sehr froh, dass wir unsere erfolg­reiche Arbeit mit der Unter­stützung der Stadt und der Stadt­werke weiter fortsetzen können.

Kerstin Griese: Wofür werden die Gelder einge­setzt?
Florian Bublies: Um die weiteren finan­zi­ellen Mittel auch zukünftig im Sinne des Verbrau­cher­schutzes sinnvoll einzu­setzen haben wir geprüft, welche Themen weiter­ent­wi­ckelt und ausgebaut werden. Wir konnten in der Vergan­genheit klare Zukunfts­themen mit Leben füllen. Diese werden wir fortführen aber gleich­zeitig etablierte Formate, wie z. B. die Vor-Ort-Energie­be­ratung, nicht vernachlässigen.

Kerstin Griese: Wie halten Sie ihr Angebot in Corona-Zeiten aufrecht?
Florian Bublies: Die neuen digitalen Angebote der Videobe­ratung und der Online-Seminare stehen in der jetzigen Zeit eindeutig im Vorder­grund. Mit diesen Instru­menten können wir nicht nur der Corona-Krise trotzen, sondern wir schaffen damit auch dauerhaft zeitgemäße Zugänge zu Infor­ma­tionen und Beratung. Thema­tische Erwei­te­rungen, wie die Klima­wan­del­fol­ge­an­passung oder junge Formate (z. B. Workshops), werden wir in Zukunft vermehrt in diesen Prozess einbinden.

Kerstin Griese: Können Sie sich vorstellen, diese digitale Angebote auf Dauer anzubieten?
Florian Bublies: Unsere Unter­stützung für Verbrau­che­rinnen und Verbraucher wird in Zukunft insgesamt digitaler und schneller werden, ohne den indivi­du­ellen Zuschnitt zu verlieren. Online­an­gebote ersetzen bei der Verbrau­cher­zen­trale NRW nicht direkte Kontakte vor Ort, sondern funktio­nieren als Alter­native. Nach wie vor werden wir Energie­be­ra­tungen direkt in den Haushalten anbieten.

Kerstin Griese: Apropos Energie­be­ratung, was sind die wichtigen Trends?
Florian Bublies: Thema­tisch stehen in Zukunft regene­rative Energien im Vorder­grund. Hier spielen die Wärme­pumpe, aber auch Hybrid­systeme (z. B. Gas-Brenn­wert­heizung in Kombi­nation mit Wärme­pumpe oder Solar) tragende Rollen. Die Anpassung der Gebäu­de­hülle (über Wärme­dämmung) stellt einen außer­or­dent­lichen Beratungs­schwer­punkt dar, um regene­rative Energien in Bestands­ge­bäuden sinnvoll einsetzen zu können. Nur im Zusam­men­spiel mit Gebäu­de­hülle und Heizungs­technik können wirtschaftlich sinnvolle Zukunfts­mo­delle für Gebäu­de­ei­gen­tümer und Mieter entwi­ckelt werden.

Kerstin Griese: Welche Themen werden denn derzeit bei der Verbrau­cher­zen­trale am häufigsten nachge­fragt?
Florian Bublies: Das Thema Photo­voltaik (Solar­strom vom eigenen Dach) in Kombi­nation mit Batte­rie­spei­cher­sys­temen und der E-Mobilität wird derzeit am häufigsten nachge­fragt und wird uns auch noch in den nächsten Jahren perspek­ti­visch fordern. Hier sind enge Koope­ra­tionen mit dem Netzbe­treiber notwendig, um attraktive Angebote für Verbraucher in Solingen anbieten zu können.

Kerstin Griese: Welche anderen Koope­ra­tionen sind für die Verbrau­cher­zen­trale Solingen entscheidend?
Florian Bublies: In Solingen wird durch die Unter­stützung des Netzwerkes „SoKo.Gebäude“ der enge Kontakt zu den Handwerkern und der Stadt­ver­waltung aufrecht­erhalten, um passgenaue Beratungs­ansäte und Infor­ma­ti­ons­quellen für die Solin­ge­rinnen und Solinger zu entwi­ckeln. Der praxisnahe Input der Handwerker ist hier von großer Bedeutung.

Verbrau­cher­zen­trale Solingen

Mehr Infos zum gesamten Beratungs­an­gebot der Verbrau­cher­zen­trale Solingen: https://www.verbraucherzentrale.nrw/beratungsstellen/solingen

DIESEN BEITRAG TEILEN

    Related Posts

    Dein Kommentar?

    Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

    Bitte beachtet unsere Netiquette!