Weihnachtshaus Solingen 2019

Weihnachtshaus in Solingen-Mitte

Kerstin Griese

Unser Autor:

Als ich den Hinterhof betrete, steigt Martin Broch gerade von der Leiter. Eben noch hat er die Weihnachts­de­ko­ration an seinem Weihnachtshaus in Solingen angebracht – trotz Höhen­angst. Ein wenig zittern ihm noch die Knie, wie er grinsend gesteht.

Am 1. Advent strahlen Tausende Lichter

Martin Broch und seine Familie sind in Eile: Seit Mitte Oktober arbeiten sie an ihrem Weihnachtshaus. Am 1. Advent – dieses Jahr am 29. November – werden sie Punkt 18.00 Uhr das Lichtermeer anschalten, dass sie in den letzten Wochen haben Wirklichkeit werden lassen. Dieser Termin muss unbedingt gehalten werden. „2017 haben wir einmal mit der Dekoration ausge­setzt, da standen am Abend des 1. Advents einige enttäuschte Kinder am Gartenzaun“, erinnert sich der Solinger. In traurige Kinder­augen wird er dieses Jahr nicht blicken müssen: 29.000 bis 30.000 Lichter­punkte, davon 18 aufblasbare Figuren und ca. 230 beleuchtete Weihnachts­fi­guren wird er am 1. Advent instal­liert haben. Dazu kommen noch mehrere Punkt-Laser und Projektoren.

165323
162003
131813
155439

Schritt für Schritt entsteht das Weihnachtswunderland

Weihnachts­vor­be­rei­tungen in den Sommerferien

Die Vorbe­rei­tungen dafür begann schon im Sommer: „In den Ferien waren wir in Essen auf dem Camping­platz. Da habe ich alles an Dekoration mitge­nommen, was überar­beitet werden musste, wie kaputte Lüfter, Netzteile etc. Umringt von Weihnachts­fi­guren, die elektri­fi­ziert oder wo die Beleuchtung ausge­tauscht werden musste, haben wir unseren Sommer­urlaub verbracht.“ Während sich die Dauer­camper inzwi­schen an den Anblick gewöhnt haben, hätten die Durch­gangs­camper nicht schlecht gestaunt. Vielleicht hätten sie ihn sogar für verrückt erklärt, aber da müsse man drüberstehen.

Vorbe­rei­tungen im Sommer

„Weihnachts­ver­rückt“

Verrückt ist ein gutes Stichwort! „Ich bin Weihnachts­ver­rückt“, gibt Martin Broch unumwunden zu. Glück­li­cher­weise bekommt er Unter­stützung von seiner Familie: Frau Melanie und Tochter Manuela helfen jedes Jahr tatkräftig bei der Weihnachts­de­ko­ration mit: Seine Frau schmückt das Innere des Hauses und die 17-jährige Tochter hilft sowohl innen als auch außen. Eben dort wo sie gerade gebraucht wird. Die Familie hat im Garten große Strahler aufge­stellt, die dafür sorgen, dass der Aufbau auch im Dunkeln weiter­gehen kann.

Dank an die Familie und Nachbarn

Wie oft ihm die Siche­rungen schon rausge­flogen seien, könne er gar nicht mehr zählen. Inzwi­schen wird der Strom­bedarf aus mehreren Haushalten gespeist: Gut, dass Eltern und Großmutter ebenfalls Weihnachtsfans sind! Wieviel Strom die Familie in jedem Winter verbraucht, weiß Martin Broch nicht. Er möchte es auch gar nicht so genau wissen, so dass ich mir die Nachfrage in unserem Kunden-Center spare. Wenigstens würde er inzwi­schen LEDs nutzen. Die seien sparsamer.

Unzählige Meter Kabel ermög­lichen das Lichtermeer

Gut auch, dass den Nachbarn die Beleuchtung gefällt. „Ich bin dankbar dafür, dass wir so nette Nachbarn haben. Abends ist es mit all den Lichtern schon sehr hell, außerdem parken Besucher hin und wieder die Einfahrten der Nachbarn zu“, erzählt Martin Broch.

Freude in Corona-Zeiten

Auch die Familie schränkt sich wegen der Weihnachts­be­leuchtung bereit­willig ein: Die Garage ist jetzt seit vier Jahren ganzjährig zum Materi­al­lager umfunk­tio­niert worden und seit letztem Jahr, als Martin Broch erstmals zwei zehn mal acht Meter große Lichter­netze auf dem Dach instal­liert hat, können die Dachfenster nicht mehr geöffnet werden.

Voller Einsatz beim Dekorieren

Der Lohn für all die Arbeit sind die vielen strah­lenden Kinder­augen. Etwa 20 Besucher pro Abend kommen zum Weihnachtshaus. Ihnen möchte er gerade in Corona-Zeiten mit der Beleuchtung Weihnachts­stimmung schenken.

Adresse und Anfahrt

Das Weihnachtshaus steht in der Remscheider Straße 17a. Der Hinterhof ist vom Privatweg nebenan einsehbar. Besucher haben durch den Maschen­drahtzaun einen guten Blick auf die Dekoration. Das Weihnachtshaus leuchtet vom 1. Advent bis Ende Januar täglich von 16.00 bis 23.00 Uhr. Zu finden ist es auch bei Facebook unter „Magics Weihnachtshaus“.

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!