ZiSch Workshop Paladins Solingen 2017

ZiSch Workshop bei den Solingen Paladins

Lucia Greco

Unser Autor:

Am 15.11. war es endlich soweit: Der ZiSch Workshop bei den Paladins hat statt­ge­funden!

Hinter­grund dazu: Das Solinger Tageblatt gibt jedes Jahr verschie­denen Schulen die Möglichkeit, bei dem ZiSch Projekt mitzu­machen. Hier bekommen teilneh­mende Klassen sechs Wochen lang die Zeitung in die Schule, um sich mehr mit diesem Medium zu beschäf­tigen und einmal in die Rolle eines Reporters zu schlüpfen. Wir als Stadt­werke Solingen unter­stützen dieses Projekt und bieten den Schülern ein Thema für ihren Bericht in den Workshops an.

Norma­ler­weise sind dies Themen rund um Energie, Wasser und den ÖPNV. Dieses Jahr wollten wir mal was anderes auspro­bieren: da schien uns die sport­liche Variante von Energie – ein Schnup­pertag bei den Footballern AFC Solingen Paladins – sehr passend.

Als unser langjäh­riger Partner haben die Paladins natürlich sofort zugestimmt und waren ebenso begeistert von der Idee wie wir.

Schon bei der Anmeldung war der ZiSch Workshop heiß begehrt, sodass ich leider einigen Teilnehmern absagen musste … das hätte ich niemals gedacht!

Das Ganze fand auf dem Kunst­ra­sen­platz in Solingen Wald, dem Trainings­platz der Footballer, statt.

Paladins Solingen Training

Zunächst war die Theorie an der Reihe – die Paladins erzählten über Football, die Mannschaft und persön­liche Erfah­rungen rund um den Sport. Jeder erzählte, als würde er schon sein Leben lang Football spielen. Spieler und Trainer waren Feuer und Flamme. Was mich am meisten gefreut hat ist, dass so viele Spieler verschie­dener Mannschaften gekommen waren – und das völlig freiwillig!

Vertreter der U 13, U16, U19 und den Herren zeigten viel Engagement.

Die Schüler hörten gespannt zu und es kamen reichlich Fragen, sodass ein reger Austausch unter den Schülern und den Spielern stattfand. Norma­ler­weise kennt man das so: „Habt ihr noch Fragen oder ist etwas unklar?“ – Stille. Ganz ehrlich, ich hatte die Befürchtung, dass das auch hier passieren würde. Aber umso erleich­terter war ich, als das Interesse riesig war und sich Schüler und Spieler von ganz alleine austauschten.

Paladins Solingen Besprechung

Danach ging es endlich los auf dem Platz: Bei den Paladins ist es üblich, dass alle Mannschaften gemeinsam trainieren. Mein erster Gedanke natürlich: Klappt das? Alters­un­ter­schied? Hierarchie? Respekt unter­ein­ander? Aber die Paladins haben mir meine Vorur­teile sofort wegge­pustet. Es klappt – und wie! Unsere Reporter wurden herzlich in die Trainings­gruppe aufge­nommen; Die Großen unter­stützen die Kleinen, die Kleinen respek­tierten die Großen, alles läuft reibungslos. Wenn man so über den Platz schaut, hat man das Gefühl eine große Familie zu sehen.

Die Schüler des Zisch Workshop haben bei jeder Übung tapfer mitge­halten und schnell bemerkt, wie anstrengend so ein Football­training ist. Es geht hier viel um Koordi­nation, Ausdauer und Schnel­ligkeit. Ganz wichtig noch: die Übungen sauber ausführen. Darauf achten die Trainer besonders. Es werden auch viele englische Begriffe hin und her geschmissen – für einen Außen­ste­henden erstmal befremdlich – aber selbst die Kleinen beherr­schen den engli­schen „Football­jargon“ richtig gut!

Die Schüler selber fanden es richtig klasse. Ich konnte förmlich in ihren Gesichtern sehen, wie happy die waren!

Danke an die komplette Crew der Paladins. Von der Organi­sation bis hin zur Gruppen­dy­namik war alles stimmig und wir Alle haben uns gleich richtig wohl bei Euch gefühlt.

Paladins Solingen Training

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!