Blindstromanalyse

Blindstrom verursacht auf Verbraucherseite Kosten

Blindstrom entsteht durch den Einsatz induktiver Verbraucher. Überall dort, wo Spulen zu finden sind  – z. B. in Motoren, Pumpen und Kompressoren –, entsteht ein Magnetfeld, das Blindenergie erzeugt. Diese Blindenergie pendelt zwischen dem Verbraucher und dem Stromerzeuger hin und her und belastet das elektrische Netz. Hierdurch entstehen Kosten – zunächst auf Seiten des Netzbetreibers, in der Folge dann beim Versorger und schließlich beim Verbraucher.

Ziel der Blindstromanalyse: Minimierung der Blindstromkosten

Ob  Sie als Verbraucher Blindstrom erzeugen, können Sie auf Ihrer Stromrechnung ablesen. Sollten dort Blindenergiekosten aufgeführt sein, könnte sich für Sie der Einsatz einer Kompensationsanlage lohnen. Ob dem so ist bzw. wie wirtschaftlich der Einsatz einer solchen Anlage in Ihrem Fall wäre, beantwortet die Blindstromanalyse. Unsere Vertriebsmitarbeiter gibt Ihnen gern nähere Auskünfte zu dieser Thematik.