Ökogas

Das grüne Gas der Stadtwerke Solingen

Das Ziel: Erdgas nutzen ohne zusätzliches CO2 freizusetzen

Wie alle fossilen Brennstoffe erzeugt Erdgas bei seiner Verbrennung CO2. Mit rund 0,2 kg CO2/kWh ist Erdgas dabei zwar der umweltfreundlichste fossile Brennstoff, allerdings sind auch vergleichsweise geringe Emissionen mitverantwortlich für den globalen Treibhauseffekt. Und den gilt es aufzuhalten, indem möglichst keine neuen Emissionen freigesetzt werden. Um dies zu erreichen und dennoch weiterhin Erdgas als Energieträger nutzen zu können, wurde das Ökogas-Konzept entwickelt.

Der Weg zum Ziel: entstehende Emissionen zu 100 % ausgleichen

Der Grundgedanke ist einfach und bestechend: Für jedes Gramm CO2, das durch die Nutzung von Erdgas freigesetzt wird, soll an anderer Stelle ein vollwertiger Ausgleich geschaffen werden. Und zwar durch die Förderung von Klimaschutz¬projekten, die CO2 binden und so die erzeugten Emissionen zu 100 % wieder ausgleichen.

Der Aufwand, der hierfür geleistet werden muss, wird finanziert durch einen moderaten Öko-Preisaufschlag. Aus diesem Grund ist Ökogas etwas teurer als konventionell vertriebenes Erdgas. Doch diese Investition ist eine Investition in unsere Zukunft und deshalb werben wir als verantwortungsbewusstes Stadtwerkeunternehmen für 100 % klimaneutrales Ökogas. 

So funktioniert der CO2-Ausgleich

Um einen 100 %igen Emissionsausgleich sicherstellen zu können, müssen zunächst die CO2-Mengen bekannt sein, die bei der Verbrennung von Erdgas entstehen. Diese Aufgabe übernimmt für uns – aber unabhängig von uns – die Nachhaltigkeitsagentur Klima-INVEST Green Concepts. Sie berechnet – transparent und nachprüfbar – anhand unserer Verbrauchsmengen die von uns auszugleichende Menge an CO2-Emissionen. Anschließend erwerben wir TÜV-geprüfte CO2-Minderungsrechte, deren Erlöse zum Auf- bzw. Ausbau CO2-einsparender Klimaschutzprojekte  verwendet werden. Auf diese Weise ist nachprüfbar sichergestellt, das unsere Ökogas-Kunden klimaneutrales Erdgas einsetzen.

Das Prinzip des CO2-Ausgleichs können Sie sich rechts anhand eines Kurzfilms erläutern lassen (MPEG, ca. 3 Minuten).

Die Stadtwerke Solingen lassen von KlimaINVEST Green Concepts die auszugleichende Menge an CO2-Emissionen berechnen, um TÜV-geprüfte CO2-Minderungsrechte zu erhalten und in CO2-einsparende-Klimaschutzprojekte investieren zu können.

Unser aktuelles Klimaschutzprojekt: Methangasvermeidung

Grundsätzlich sollte der CO2-Ausgleich dort erfolgen, wo Klimaschutzmaßnahmen am effektivsten umsetzbar sind. In Solingen gibt es derzeit kein geeignetes Projekt. Als regional verwurzeltes Unternehmen legen wir trotzdem Wert darauf, ein Projekt in der Nähe Solingens zu fördern.
Konkret unterstützen wir gegenwärtig den Aufbau von Methangasvermeidungs-anlagen im Ruhrgebiet. Hier werden künftig in stillgelegten Kohlegruben klimaschädliche Gase aufgefangen, die dort bis heute infolge des Kohleabbaus entweichen. Im Rahmen dieses Projektes werden die Gase, darunter auch Methangas, aufgefangen und mit Hilfe von Blockheizkraftwerken in Ökostrom umgewandelt. Da die klimaschädigende Wirkung von Methangas 21-mal höher ist als die von CO2, leistet dieses Projekt einen sehr wirkungsvollen Beitrag zum Klimaschutz.

Die Stadtwerke Solingen fördern den Aufbau von Methangasvermeidungs-Anlagen im Ruhrgebiet, welche in Kohlgruben eingefangene klimaschädliche Gase mithilfe von Blockheizkraftwerken in Ökostrom umwandeln.
Zunächst wird das klimaschädliche Methangas eingefangen, anschließend mit Hilfe spezieller Generatoren in Strom umgewandelt.
Die Projektdaten im Überblick
Die Projektdaten im Überblick:
Projekttyp:Methangasvermeidung/Erneuerbare Energie
Zertifikattyp:Voluntary Emission Reduction (VER)
Projektstandard:Verified Carbon Standard (VCS)
Projektprüfung:TÜV Nord
Projektstandort:Ruhrgebiet

Geprüft und zertifiziert

Das Klimaschutzprojekt Methangasvermeidung wird von der Nachhaltigkeitsagentur Klima-INVEST Green Concepts in Zusammenarbeit mit dem TÜV Nord geprüft und zertifiziert. Es folgt den Regularien des Kyoto-Protokolls und ist zusätzlich nach den strengen Anforderungen der unabhängigen und gemeinnützigen Verified Carbon Standard Association (VCS) zertifiziert.

Ökogas – gut fürs Klima und fürs Geschäft

Die nachweisbar positiven Effekte durch den Einsatz von Ökogas bringen Vorteile für uns alle. Unternehmen, die auf diese Weise Verantwortung zeigen und ihren Überzeugungen folgen, erfahren wertvollen Zuspruch – von Seiten ihrer  Kunden, ihrer Geschäftspartner, als Arbeitgeber und in vielen anderen Kontexten.
Diesen Zuspruch können Sie nutzen, indem Sie Ihr Klimaschutzengagement aktiv kommunizieren. Intern und extern. Wir helfen Ihnen dabei – mit Ideen, Konzepten und umfangreichen Marketingmaterialien.
Mögliche Effekte und Vorteile:

  • plakative Inszenierung Ihres nachgewiesenen – zertifizierten – Klimaschutzengagements
  • Differenzierung vom Wettbewerb
  • Positionierung als innovatives, verantwortungsvolles Unternehmen
  • Erschließung zusätzlicher, umweltschutzorientierter Kundengruppen
  • Erfüllung von Umweltauflagen
  • sichtbare, gelebte Überzeugung, konsequente Umsetzung entsprechender Unternehmensleitlinien und Handlungsmaxime
  • Stärkung der Mitarbeiterbindung, Vorteile bei der Mitarbeitersuche