Galileum Solingen: Außenansicht

Kolle­ginnen und Kollegen sagen danke – Führung im Galileum Solingen

Lucia Greco

Unser Autor:

In einer internen Aktion konnten Kollegen andere Kollegen vorschlagen, die sich z. B. für ein Projekt im Haus besonders engagiert hatten. Zu gewinnen gab es eine Führung im Galileum Solingen – ein Geschenk von Kollegen für Kollegen.

Führung als Geschenk zu gewinnen

Seit Anfang Juli hat das Galileum Solingen, betreut von der Walter-Horn-Gesell­schaft e.V., endlich seine Pforten geöffnet. Täglich kommen zahlreiche Besucher aus Solingen und Umgebung, um sich die neue „Sehens­wür­digkeit“ in Solingen anzuschauen. Seit 2009 begleiten wir den Verein in der Umsetzung dieses Projektes. Wir sind stolz darauf, dass wir mit der Spende des Kugel­gas­be­hälters und unserer fortlau­fenden Unter­stützung einen Anteil daran hatten, diesen Traum wahr werden zu lassen.

Danke­schön für besondere Leistungen

Natürlich wollten wir unseren Kolle­ginnen und Kollegen dieses Schmuck­stück nicht vorent­halten. Wir haben ihnen daher die Möglichkeit eröffnet, an einer exklu­siven Führung durchs Galileum teilzu­nehmen. Die Kolle­ginnen und Kollegen hatten zwei Wochen lang die Möglichkeit, Andere als Dank für ein beson­deres Engagement in der Abteilung oder im Unter­nehmen als Teilnehmer der Führung vorzu­schlagen. Einfach mal danke sagen und sich freuen, dass derjenige ein Geschenk für seine Leistung hier bei uns bekommt. Eine schöne, wertschät­zende Geste!

Galileum Solingen: Innenansicht mit Projektor

Die Aktion

Sowohl in der Versorgung als auch im Verkehrs­be­trieb wurde das Angebot gut genutzt. Am Ende konnten sich rund 50 Mitar­beiter über eine Führung im Galileum freuen. Die Kolle­ginnen und Kollegen kamen aus ganz unter­schied­lichen Bereichen: Seien es die Azubis, die sich unter anderem für Social Media engagieren und regel­mäßig Inhalte zur Verfügung stellen, seien es unsere fleißigen Blogschreiber, die über ihren (Berufs-)Alltag berichten und reichlich Futter liefern, seien es unsere Kollegen aus der Leitwarte, die Tag und Nacht für die Solin­ge­rinnen und Solinger da sind, oder seien es Kolle­ginnen und Kollegen aus dem Verkehrs­be­trieb, die uns sicher mit dem Bus von A nach B bringen. – Einfach mal danke sagen für die super Leistung, die jeden Tag erbracht wird.

Das Programm

Am 30. September war es soweit: Die Gewinner bekamen einen Eindruck davon, was aus der ehema­ligen Gaskugel geworden ist. Die Historie von der Idee bis zur Eröffnung geht sage und schreibe zehn Jahre zurück – Hut ab an die Walter-Horn-Gesell­schaft für so einen langen Atem. Aber es hat sich gelohnt! Nach ein paar Zahlen, Daten und Fakten wurden die Kolle­ginnen und Kollegen von dem Kopf des Ganzen, Dr. Frank Lungen­straß, in die Welt der Sterne entführt: Sie bekamen im Plane­tarium einen Eindruck davon, wie schön der Nacht­himmel über Solingen sein kann. Dr. Frank Lungen­straß hat uns dabei einige Stern­bilder gezeigt – vom Pegasus bis zum Schwan. Mit viel Fantasie hat man das auch tatsächlich erkannt. Die Bildtechnik war beein­dru­ckend! Man hat sich gefühlt, als wäre man tatsächlich mitten im Geschehen.

Galileum Solingen: Sternenbild

Der Abend wurde durch einen Besuch der Stern­warte abgerundet. Das ist das Gebäude neben dem Plane­tarium. Dort konnten die Kolle­ginnen und Kollegen auch die moderne Technik des Teleskopes auf dem Dach kennen­lernen.

Vielen Dank an die Walter-Horn-Gesell­schaft für einen tollen Einblick! Mir hat die Führung im Galileum Solingen jeden­falls sehr gut gefallen.

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!