Stadtwerke-Sommerkino 2019: Aufbau der Leinwand

Stadt­werke-Sommerkino 2019: Unser Video

Ilona Rogi

Unser Autor:

Über 1.400 Besucher hatten wir beim Stadt­werke-Sommerkino 2019. Und wenn ihr genauso Spaß an der Aktion hattet wie wir, dann mögt ihr bestimmt auch unser Video sehen, dass einen kleinen Einblick in die Arbeit hinter den Kulissen liefert.

Heraus­for­derung: die Horror­nacht

Ich habe ja an dieser Stelle schon oft über die Dinge berichtet, die sich hinter den Kulissen abspielen. Der diesjährige Videodreh hat mich ein Stück weit dabei begleitet.

Stadt­werke-Sommerkino 2019

In der Wieder­holung ist das Sommerkino natürlich nicht mehr ganz so aufwändig wie beim ersten Mal. Die größte Heraus­for­derung bei diesem Event war deshalb die Horror­nacht am Freitag. Wir hatten ja das erste Mal eine Spätvor­stellung (0.15 bis 2.00 Uhr) angeboten. Für mich hieß das: Alle Zuschauer des ersten Films mussten das Gelände verlassen, während gleich­zeitig das Publikum für die Horror­nacht vor den Toren wartete, um sich die besten Plätze zu sichern. Mit Hilfe vieler Helfer und mit viel Verständnis der Zuschauer haben wir es tatsächlich innerhalb von 15 Minuten geschafft, die Ränge zu räumen und die Tore für den nachfol­genden Film zu öffnen.

Erschrecker und Grusel­masken

Mit den Zuschauern der Horror­nacht haben wir uns übrigens einen kleinen Spaß erlaubt und während des Films einige „Erschrecker“ mit Grusel­masken durch die Reihen geschickt. Ein paar Besucher haben wir dabei richtig aufge­scheucht. Ich hoffe, dass sie nachträglich darüber schmunzeln können. 😉

Mein Fazit: Wir hatten wieder sehr viel Spaß mit dieser Veran­staltung – und zwar, weil es ein super Feedback der Zuschauer gab. Das ermutigt uns, dass wir mit dieser Veran­staltung für Solingen auf dem richtigen Weg sind!

Fotoga­lerie

Eine Fotoga­lerie zum Stadt­werke-Sommerkino 2019 findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

Eure Ilona

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!