Online-Portal Stadtwerke Solingen

Online-Portal: Einfach Zähler­stand melden

Unser Autor:

Schon gewusst: Eure Zähler­stände für Strom und Gas könnt ihr einfach und rund um die Uhr in unserem Online-Portal melden. Und das ist auch als Gast möglich. Hier gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung wie ihr eure Zähler­stände erfasst.

Zähler­stand für Strom- und oder Gaszähler melden

Kunden melden uns ihre Zähler­stände, wenn z. B. ein Umzug ansteht oder für ihre Jahres­ab­rechnung. Wenn ihr Warte­zeiten am Telefon vermeiden möchtet oder auch „mal kurz“ am Wochenende oder außerhalb der Bürozeiten einen entspre­chenden Zähler­stand melden möchtet, empfehlen wir euch unser Online-Portal. Dort könnt ihr jederzeit eure Zähler­stande für Strom und Gas angeben.

Jahres­ver­brauchs­ab­rechnung zeigt eure Ablesungen

Auf eurer Jahres­ab­rechnung findet ihr immer die Termine und eure Zähler­stande. Weitere Infor­ma­tionen zum Thema findet ihr ausführlich auch in den FAQs zur Zähler­stands­er­fassung.

Zähler­stand als Gast melden

Ihr könnt euren Zähler­stand auch als Gast melden, d. h. ihr müsst euch nicht zwingend für das Online-Portal regis­trieren. Aber beachtet bitte: Viele weitere Funktionen (z. B. Verbrauchs­his­torie mit anschau­lichen Diagrammen) könnt ihr dann nicht nutzen. Daher empfehlen wir euch die kostenlose Regis­trierung.

Zähler­stande für Wasser?

Zähler­stände für den Wasser­ver­brauch werden in Solingen durch den Eigen­be­trieb Wasser­ver­sorgung Solingen – EBW erfasst. Da müsst ihr euch also an eine andere Stelle wenden. 😉

Anleitung: Zähler­stände im Online-Portal erfassen

1. Login

Wenn ihr euren Zähler­stand online erfassen möchtet, müsst ihr im Online-Portal regis­triert sein. Sofern ihr noch keinen Login habt, könnt ihr euch mit wenigen Klicks im Online-Portal regis­trieren. Öffnet die Login-Seite und loggt euch mit euren Zugangs­daten (Benut­zername und Passwort) ein:

1 Login

2. Seite „Zähler­stands­er­fassung“ öffnen

Es öffnet sich eure indivi­duelle Start­seite. Klickt dort auf das Icon „Zähler­stands­er­fassung“ unter „Mein Verbrauch“:

2 Startseite Icon Zählerstandserfassung

3. Zähler auswählen

Es öffnet sich die Seite „Zähler­stands­er­fassung“. Dort haben wir eure Verträge und Zähler aufge­listet. Wischt bzw. scrollt bis zu dem Zähler, dessen Zähler­stand ihr melden möchtet. Im folgenden Beispiel wird ein Strom­zäh­ler­stand zum Tarif „Klingen­strom Regio Privat und Ökoplus“ erfasst:

3b Zählerstand Strom

Ihr könnt nun zunächst ein Ablese­datum auswählen: Vorein­ge­stellt ist der aktuelle Tag, alter­nativ könnt ihr einen Tag aus den vergan­genen knapp vier Wochen wählen. Eben den Tag, an dem ihr euren Zähler­stand nachge­schaut habt. Tragt dann euren Zähler­stand zur Zwischen­ab­lesung in das Feld ein und klickt auf den Button „Speichern“.

4. Plausi­bi­li­täts­prüfung der Zählerstände

Das Online-Portal prüft euren einge­ge­benen Zähler­stand auf Plausi­bi­lität. Wenn ihr, wie im folgenden Screenshot darge­stellt, einen mutmaßlich falschen Wert einge­tragen habt, erscheint ein Hinweis­fenster. In diesem Fall ist der einge­tragene Zähler­stand beispiel­weise niedriger als bei der letzten Ablesung. Daher seht ihr einen entspre­chenden Hinweis:

3c Zählerstand unplausibel

Ihr könnt nun euren einge­tra­genen Zähler­stand noch einmal prüfen und korri­gieren. Ihr seid sicher, dass der von euch so eingangs vermerkte Zähler­stand richtig ist und gespei­chert werden soll? Dann müsst ihr ein Häkchen vor „Unplau­siblen Zähler­stand trotzdem bestä­tigen*“ setzen und noch einmal speichern. Unplau­sible Zähler­stände liegen beispiels­weise dann vor, wenn der einge­tragene Zählertand niedriger ist als der zuletzt erfasste Zähler­stand (wie im Beispiel oben). In einem solchen Fall kann es sein, dass ein Foto mit Zähler­stand und Zähler­nummer an die Stadt­werke Solingen gesendet werden muss. In einem solchen Fall melden wir uns aber bei euch.

5. Zähler­stand melden: Bestätigung

Generell gilt: Habt ihr euren Zähler­stand erfasst, wird euch das mit einem kurzen Hinweis bestätigt:

3d Zählerstand Erfolg

6. Anmer­kungen zu Sonderfällen

6.1 Keine Zähler­stand­eingabe möglich

Ihr könnt Zähler­stände nicht beliebig oft eintragen, nur maximal alle 30 Tage. Sollte einmal eure Eingabe nicht möglich sein, zeigen wir euch das aber entspre­chend per Hinweis im Online-Portal an:

3e Zählerstand keine Erfassung möglich

6.2 OBIS-Kennzahl 1.8.0

Noch ein kurzer Hinweis zur sogenannten OBIS-Kennzahl (Objekt Identi­fi­cation System-Kennzahl) bei Strom­zählern: Die OBIS-Kennzahl dient der eindeu­tigen Identi­fi­kation von Messwerten wie z. B. dem Zähler­stand. Solltet ihr einen 2-Richtungs­zähler verbaut haben, diese nehmen durch Photo­voltaik-Anlagen auch in Solingen stetig zu, benötigen wir den Stand 1.8.0.

Tipp: Notizen im Online-Portal für einfa­chere Zähler­stands­er­fassung nutzen

Habt ihr viele Zähler und Verträge in eurem Online-Account, könnt ihr übrigens jedem Zähler eine kleine Notiz hinzu­fügen (z. B. „Keller“ oder „1. Oberge­schoss rechts“ oder „Treppenhaus Musterweg 123“). Damit könnt ihr jeden Zähler im Online-Portal eindeu­tiger identi­fi­zieren. Geht dazu einfach im Online-Portal im Menü auf „Meine Daten“ und „Notizen ändern“. Tragt dann eure Notiz (maximal 25 Zeichen) zu den jewei­ligen Zählern ein, z. B. „Treppenhaus“:

4 Notiz

Ab sofort sehr ihr in allen Ansichten im Online-Portal, nicht nur bei der Zähler­stands­er­fassung, eure indivi­duelle Notiz zum Zähler. Die Notiz erscheint jedoch nicht auf eurer Jahresrechnung.

Ich hoffe, ich konnte euch mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Online-Portal helfen.

DIESEN BEITRAG TEILEN

    Related Posts

    Euer Kommentar?

    Ihr müsst eingeloggt eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

    Bitte beachtet unsere Netiquette!