Ausbildung Industriekauffrau Stadtwerke Solingen

Ausbildung bei den Stadt­werken Solingen – Ist Indus­trie­kauffrau öde?!

Samantha Plotz

Unser Autor:

Wer kennt es nicht? Man beginnt seine Ausbildung im kaufmän­ni­schen Bereich und bekommt immer wieder dasselbe zu hören: „Büroarbeit ist doch total langweilig und eintönig!“ – „Ihr sitzt doch den ganzen Tag nur rum!“ – „Arbeitet ihr eigentlich auch?“. Aller­dings sieht unser Alltag als Auszu­bil­dende/-r zur Indus­trie­kauffrau hier bei den Stadt­werken Solingen ganz anders aus!

Vom ersten Tag an werden wir gefördert und gefordert, in Prozesse mitein­ge­bunden, lernen selbst­ständig sowie auch im Team zu arbeiten und haben bei Fragen oder Problemen immer einen kompe­tenten Ansprech­partner.

Während unserer Ausbildung durch­laufen wir alle kaufmän­ni­schen Abtei­lungen, bleiben dort für maximal drei Monate und lernen somit das gesamte Unter­nehmen und dessen Mitar­beiter kennen. Mein Weg hat vor zwei Jahren, am 01. September 2015, in der Kunden­be­ratung begonnen. Dort wurde ich sofort in die dort anfal­lende Arbeit mit einge­bunden und habe eigen­ständig z.B. mit Kunden zu verschie­denen Anliegen telefo­niert oder Kunden­daten angepasst bzw. ergänzt.

Nach einem tollen Einstieg ging es dann weiter ins Rechnungs­wesen, wo meine Haupt­aufgabe das Kontrol­lieren und Erfassen der Eingangs­rech­nungen unserer Liefe­ranten war. In dieser Abteilung werde ich auch mein „letztes halbes Jahr“ machen – was das ist? Dazu komme ich später.

Als nächstes folgte die Abrechnung, wo im Gegensatz zum Rechnungs­wesen, u.a. Rechnungen für unsere Strom-, Gas- und Wasser­kunden erstellt, korri­giert und verschickt werden. Ein ähnliches Thema, mit völlig unter­schied­lichem Aufbau und Ablauf.

Um beim Thema „Strom-, Gas- und Wasser­kunden“ zu bleiben, bin ich ins Forde­rungs­ma­nagement gekommen. Hier ist der Name Programm – alles was mit offenen Forde­rungen zu tun hat, wird hier gemanagt. Das richtige Verbuchen von einge­henden Zahlungen unserer Kunden oder das Erstellen von Zahlungs­auf­stel­lungen, um den Kunden darstellen zu können, wie viel sie wann bereits überwiesen haben und welche Zahlungen noch offen sind, gehörte dort zu meiner täglichen Arbeit.

Im Anschluss bin ich dann ins Zähler­da­ten­ma­nagement gekommen und wer hätte das gedacht? – Ich habe mich in dieser Abteilung haupt­sächlich mit Zähler­daten befasst. Das heißt, ich habe Zähler­stände von Strom-, Gas – und Wasser­zählern in unserem System erfasst. Hierbei können uns diese entweder vom Kunden oder von unseren Ablesern mitge­teilt werden. Wird dies aus irgend­welchen Gründen nicht getan, werden die Verbräuche der einzelnen Kunden aufgrund des Vorjah­res­ver­brauchs geschätzt.

Nachdem ich mich also ausgiebig mit unseren Kunden beschäftigt habe, ging es für mich ins Controlling. Zahlen, Daten und Fakten standen hierbei auf der Tages­ordnung. Ausgaben und Einnahmen, sowie Überschüsse und Verluste des Unter­nehmens werden hier kritisch beäugt. Somit gehörte auch dies zu meinem Arbeits­be­reich und ich konnte meine Kollegen tatkräftig dabei unter­stützen.

Daraufhin folgte eine völlig andere Themenwelt – die Perso­nal­ab­teilung. Hierbei gehörte u.a. das Durch­schauen von einge­henden Bewer­bungen, das Erstellen von Zwischen­be­scheiden, Zusagen und Absagen, das Organi­sieren von Einstel­lungs­tests und deren Auswertung zu meinen Aufgaben. Auch ein Besuch einer Berufs­ori­en­tie­rungs­messe im Theater in Solingen, um inter­es­sierten Schülern bei Fragen zu meiner Ausbildung beratend zur Seite zu stehen, wurde mir ermög­licht.

Nachdem ich nun schon einige Erfah­rungen in den verschie­densten Bereichen gesammelt habe, ging mein Weg im Einkauf weiter. Wie der Name schon sagt wird hier „einge­kauft“. Jetzt fragt man sich vielleicht: „Was außer Strom kaufen die Stadt­werke Solingen denn noch ein?“….

Die Antwort auf diese Frage, sowie den weiteren Weg meiner Ausbildung zur Indus­trie­kauffrau, was ich noch erlebt und gelernt habe, werdet ihr in meinem nächsten Blogeintrag finden. Wenn ich also eure Neugierde geweckt habe, solltet ihr diesen nicht verpassen. 🙂

Ausbildung zur Indus­trie­kauffrau / zum Indus­trie­kaufmann bei den Stadt­werke Solingen GmbH

DIESEN BEITRAG TEILEN

Related Posts

Dein Kommentar?

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Bitte beachtet unsere Netiquette!