Preisbestandteile Erdgas

Preisbestandteile

CO2-Abgabe

Die CO2-Abgabe ist Teil des Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG), das zum 1. Januar 2021 in Kraft tritt. Dieses Gesetz soll dabei helfen, die Klimaschutzziele zu erreichen. Denn bis 2030 will Deutschland den Ausstoß von Treibhausgas-Emissionen gegenüber 1990 um 55 % reduzieren.

Die CO2-Abgabe folgt einem einfachen Prinzip: Wer für den Ausstoß von CO2 verantwortlich ist, soll auch dafür zahlen. Die Umlage wird über alle Energieversorger auf den Verbraucher umgelegt und dann an den Staat weitergeleitet.

Eine Einsparung von Brennstoffemissionen im Bereich Verkehr und Wärme hingegen soll (finanziell) belohnt werden – das ist gut für das Klima und das Portemonnaie. Wer also beim Gasverbrauch spart, spart auch bei der CO2-Abgabe. Denn die wird je verbrauchte Kilowattstunde erhoben. Diesen Preisbestandteil können wir nicht beeinflussen und müssen wir an Sie weitergeben.

 

Fragen und Antworten (FAQs) zur Preisanpassung

Erdgas

Warum steigen die Preise?

In unserem Blog finden Sie ausführliche Details zur Frage, warum die Gaspreise steigen.

Warum gibt es einen CO2-Preis für Erdgas, wenn Erdgas ein umweltschonender fossiler Energieträger ist?

Auch bei der Verbrennung von Erdgas entsteht CO2 – jedoch weniger als bei der Nutzung aller anderen fossilen Energieträger. Der geringere CO2 Anteil, der bei der Verbrennung von Erdgas entsteht, zeigt sich auch in der Höhe der CO2-Bepreisung. Da die Energieträger nach dem BEHG gemäß ihren spezifischen CO2-Emissionen bepreist werden, errechnet sich bei einem CO2-Preis von 30 Euro/Tonne ein verhältnismäßig geringer Aufpreis von 0,65 Cent/kWh, dies entspricht etwa 10 Prozent des Endpreises. Zum Vergleich: Heizöl hingegen enthält einen Aufschlag von 0,95 Cent/kWh.

Was bedeutet die CO2-Bepreisung für die Erdgasmobilität? Wie stark werde ich den Unterschied an der Erdgastankstelle merken?

Auch bei der Verbrennung von Erdgas im Fahrzeugmotor entsteht CO2. Daher wird auch auf Erdgas als Kraftstoff ein CO2-Preis erhoben. Dieser beträgt in 2022 bei einem Preis von 30 Euro/Tonne CO2 ca. 7,95 Cent/kg Mehrpreis gegenüber 2020.

Bei der Betankung mit Bio-Erdgas (Bio-Methan) fallen diese Mehrkosten nicht an.

Gibt es einen günstigeren Tarif für mich?

Wenn Sie aktuell Klingengas Basis beziehen, haben wir eine günstigere Alternative für Sie – unseren Sondervertrag Klingengas Plus. Sprechen Sie uns an!

Wie setzt sich der neue Gaspreis im Vergleich zum alten zusammen?

Weitere Informationen können Sie unseren Preisblättern Klingengas Plus und Klingengas Basis entnehmen.

Wird mein Abschlag aufgrund der Preisanpassung erhöht?

Eine Abschlagsanpassung ist von unserer Seite aus nicht vorgesehen. Sollten Sie eine Abschlagserhöhung wünschen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter der kostenlosen Rufnummer 0800 2345 344 oder nutzen Sie unser kostenloses Online-Portal.