Förder­programm Klingen Plus

Ihr Plus für Klima und Haushaltskasse

Kohle, Erdöl oder Erdgas – die wesentlichen fossilen Ressourcen unserer Erde sind nicht unbegrenzt verfügbar, zumal die Nachfrage nach ihnen noch immer zunimmt. Bei ihrer Verbrennung entsteht das klimaschädliche Treibhausgas CO2, das entscheidend  mitverantwortlich ist für die globale Erwärmung der Erde.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, sind wir als Stadtwerkeunternehmen aktiv dabei, Energie und CO2 einzusparen. Und zwar, indem wir den Einsatz erneuerbarer Energien und vielversprechender, innovativer Technologien fördern – mit unserem Förderprogramm Klingen Plus (0,5 MB, PDF).

Unterstützte Maßnahmen

Icon zu Klingen Plus - Elektromobilität
Icon zu Klingen Plus - Erdgasfahrzeuge
Icon zu Klingen Plus - Haushalt
Icon zu Klingen Plus - Effizient Heizen
Icon zu Klingen Plus - Gebäude-Energieberatung
Icon zu Klingen Plus - Warmwasseraufbereitung
Icon zu Klingen Plus - Entsorgung Altgeräte

Teilnahme­bedingungen

Um unser Förderprogramm möglichst effizient, transparent und für alle gleichberechtigt und fair zu gestalten, knüpfen wir die Teilnahme an bestimmte Bedingungen:

  • Wir setzen voraus, dass Sie die Förderrichtlinien (1,4 MB, PDF) der Stadtwerke Solingen einhalten, ebenso wie die Bedingungen des jeweiligen Förderantrags. Andernfalls ist der Förderbetrag an uns zurückzuzahlen.
  • Das geförderte Gerät / die geförderte Anlage muss mindestens 3 Jahre in Betrieb bleiben.
  • Das Lieferverhältnis mit Ökoplus durch die Stadtwerke Solingen – bezogen auf den Energieträger, der das geförderte Gerät versorgt – muss für eine Dauer von 3 Jahren fortbestehen.
  • Während des Förderzeitraumes müssen Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat für alle in Anspruch genommenen Ver- und Entsorgungsleistungen erteilen.
  • Der vollständig ausgefüllte Förderantrag und alle erforderlichen Unterlagen müssen uns bis spätestens 12 Wochen nach Inbetriebnahme des Gerätes / der Anlage vorliegen. Es gilt das Datum unseres Eingangsstempels.

Bitte beachten Sie: Wenn die Fördermittel, die wir bereitstellen, vor Ablauf der Frist ausgeschöpft sind, endet zu diesem Zeitpunkt das Förderprogramm. Wir berücksichtigen die Anträge in der Reihenfolge ihres Einganges bei uns.